Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Kunstradsport

Jana Pfann debütiert mit zwei Siegen auf den 1. German Masters

Zweifache Siegerin des 1. German Masters im Kunstradsport, Jana Pfann von der Soli Bruckmühl, hier zu sehen beim Damensitzsteiger freihändig rückwärts.
+
Zweifache Siegerin des 1. German Masters im Kunstradsport, Jana Pfann von der Soli Bruckmühl, hier zu sehen beim Damensitzsteiger freihändig rückwärts.

Bruckmühl - Die beiden ersten Plätze des ersten German Masters im 1er Kunstradsport der Frauen gingen sowohl in der Vorrunde als auch im Finale an die Soli Bruckmühl. Ramona Dandl wird jeweils zweite.

Erstmals an der German Master Serie der Altersklasse Elite nahm Jana Pfann von der Soli Bruckmühl teil überzeugte. Die Vorrunde gewann Sie mit einem souveränen Programm, welches Sie entschlossen und sturzfrei zeigte. Mit 191,20 Punkten von 198,10 aufgestellten sicherte sich die großhelfendorfer Eventmanagementstudentin den 1. Platz in der Vorrunde und qualifizierte sich für das Finale.

Ramona Dandl zeigte in der Vorrunde ebenfalls ein souveränes Programm, wobei ihr der 4-fache Drehsprung nur halb gelang und mit einem Sturz endete. Neben dem Sturz musste die Vagner Biochemiestudentin mehr Ausführungsabwertungen hinnehmen und lag etwas unter den bisherigen Ergebnissen des Weltcups, bei dem sie derzeit Führende ist. Sie sicherte sich mit 177,67 Punkten von 196,80 Punkten ebenfalls die Finalteilnahme und landete auf Platz zwei.

Beide qualifizierten sich mit einer Platzierung unter den ersten acht in der Vorrunde auf die diesjährige Deutsche Hallenradmeisterschaft in Mainz.

Die gleichen Platzierungen brachte das Finale, in dem die jeweils drei Besten der Vorrunde starten. Jana Pfann überzeugte abermals sturzfrei und gewann mit 188,36 und gut 18 Punkten Abstand Ramona auch souverän ihr erstes Finale einer German Masters. Ramona konnte den 4-fachen Drehsprung trotz drei Versuche und zwei Stürze nicht zeigen und musste dadurch schmerzliche Punktabzüge hinnehmen. Mit 170,24 reihte sie sich vor der drittplatzierten Lena Günther aus Nufringen mit einem Ergebnis 164,70 Punkten auf Platz 2 ein. Insgesamt schienen alle Sportler mit dem sehr hellen Boden und einer orangen Markierung etwas Orientierungsprobleme zu haben, da von ganz vielen Sportler bei Wechselrunden die Mitte verfehlt wurde.

Die German Masters sind ein Multifunktionswettbewerb bestehend aus drei Wettbewerben mit jeweils 2 Durchgängen, Vorrunde und Finale. Zum einen wird über die drei Wettwettbewerbe der Gesamtsieger ermittelt, die Teilnehmer des A/B Nationalkaders 2023 bestimmt und jeweils die Qualifikation der zwei deutschen Teilnehmer einer Disziplin an der diesjährigen Hallenradweltmeisterschaft in belgischen Gent durchgeführt. Hier haben die beiden Bruckmühlerinnen einen guten Start hingelegt.

Soli Bruckmühl, Hubert Dandl

Kommentare