Veranstaltung der Zeugen Jehovas am 31. März im KU´KO

Gedenktag für alle anlässlich Jesu Tod

+
Gedenktag für alle anlässlich Jesu Tod - Veranstaltung der Zeugen Jehovas am 31. März im KU´KO

Rosenheim - Am Samstag den 31. März jährt sich ein bedeutendes Datum - der Todestag Jesu. Jehovas Zeugen laden jeden dazu ein, sich gemeinsam daran zu erinnern.

Jesus selbst forderte seine Nachfolger gemäß dem Lukasevangelium im Rahmen des berühmten Abendmahls auf: „Feiert dieses Mahl immer wieder, und denkt daran, was ich für euch getan habe“ (Lukas 22,19, Hoffnung für alle). Jehovas Zeugen laden jedes Jahr dazu ein, das Abendmahl mit ihnen gemeinsam zu feiern. Letztes Jahr wohnten weltweit über 20 Millionen Besucher dieser Gedenkfeier bei, und das genau an dem Abend, an dem Jesus diese Feier gemäß dem jüdischen Kalender vor fast 2.000 Jahren einführte. 

Jeder – egal welcher Religionszugehörigkeit – ist auch in diesem Jahr dazu eingeladen, am Samstag, 31. März ab 19.30 Uhr im KU`KO Rosenheim sowie an weiteren Orten im näheren Umkreis (unter anderem Brannenburg, Kolbermoor, Bad Aibling, Grassau, Prien und Wasserburg) Infos dazu finden Sie auf www.jw.org.

In Vorbereitung auf dieses besondere Datum wird eine Woche zuvor, am 24. März um 18 Uhr und am 25.März um 10 Uhr sowie um 17 Uhr in Rosenheim, Hechtseestr. 2 (gegenüber vom TÜV) ein Vortrag mit dem Thema „Jesus Christus – wer er wirklich ist“ gehalten. Auch dazu laden alle Gemeinden von Jehovas Zeugen weltweit ein. 

Man muss kein Zeuge Jehovas sein, um die Gottesdienste zu besuchen. Der Eintritt ist immer frei; es finden keine Geldsammlungen statt. Sowohl der Sondervortrag als auch die Gedächtnismahlfeier findet in mehreren Sprachen statt. Mehr Informationen kann man im Video „In Erinnerung an Jesu Tod“ auf der Webseite www.jw.org erhalten.

Die Jehovas Zeugen laden zum Gedenktag für alle

Pressemitteilung Jehovas Zeugen

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Vereine & Behörden

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweis

Inhalte Drittanbieter
Die in diesem Ressort aufgeführten Artikel und Meldungen stammen nicht von der OVB24-Redaktion, sondern von den Vereinen und Behörden aus der Region. Die Inhalte dieser Pressemeldungen spiegeln nicht die Meinung der Redaktion. Die OVB24-Redaktion übernimmt für die Inhalte der Artikel keine Haftung und behält sich vor, Beiträge zu kürzen oder zu löschen, sollten sie gegen den Pressekodex verstoßen.

Live: Top-Artikel unserer Leser