Aktuelle Vorhersagen

Wetter: Keine dauerhafte Einwinterung aber stürmisch

Landkreis - Auch wenn es diese Woche noch extrem mild bleibt, wird es ab Samstag kälter und dann kann es bis in tiefe Lagen vorübergehend Schnee geben.

„Diese Woche ist es eigentlich an allen Tagen sehr stürmisch. Schon in der Nacht zum Dienstag müssen wir mit neuen Sturmböen rechnen.", erklärt Diplom-Meteorologe Dominik Jung vom Wetterportal wetter.net. "Besonders heftig könnte der Sturm von Mittwoch auf Donnerstag ausfallen. Dann sind in der Mitte und im Norden selbst in tiefen Lagen schwere Sturmböen oder sogar orkanartige Böen möglich." Doch damit noch nicht genug: "Nach dem Sturm heißt es dann Schneeschieber und Streusalz bereit halten. In der Nacht zum Sonntag könnte es bis in tiefe Lagen schneien. Somit besteht am Sonntagmorgen die Chance auf eine weiße ,Überraschung'. Nun ja, Überraschung nun weniger, denn wir kündigen es Ihnen ja heute schon an“, scherzt Jung.

Hier finden Sie das aktuelle Wetter in Ihrer Region

Sturm gibt es diese Woche vor allen Dingen in der Nacht zum Dienstag und am Dienstagvormittag, am Mittwoch geht es dann ab dem Nachmittag wieder los und dauert bis Donnerstagvormittag, und auch am Freitag gibt es im Norden und der Mitte weiteren Sturm. Am wenigsten Wind und Sturm bekommt nach aktuellem Stand der äußerste Süden Deutschlands ab. Den Auftakt in Sachen Sturm macht in der Nacht zum Dienstag der Ex-Hurrikan Kate. 

Eine dauerhafte Einwinterung sei aber nicht zu befürchten. "Das wird sehr wahrscheinlich nur ein kurzes winterliches Intermezzo bleiben. Nach dem kommenden Wochenende wird es langsam wieder wärmer. Es bleibt aber weiterhin sehr nass und stürmisch“, sagt Wetterexperte Jung. 

Quelle: Dominik Jung/wetter.net

DWD-Wettervorhersage für Bayern

Dienstag

Am Dienstag kommt es abseits des südlichen Alpenvorlandes zu Schauern, teils auch zu längerem Regen. Direkt an den Alpen sowie im südlichen Alpenvorland ist es länger trocken, zeitweise zeigt sich dort auch die Sonne. Am Nachmittag verdichten sich aber auch dort die Wolken, nachfolgend kann es etwas regnen. Die nachmittägliche Temperaturspanne reicht von 10 Grad im höheren Oberfranken bis 16 Grad im südlichen Alpenvorland. Der Wind weht mäßig, in Böen stark aus West.

In der Nacht zum Mittwoch regnet es gebietsweise. In den Frühstunden werden 12 bis 8, an den Alpen stellenweise 6 Grad erreicht. Für das Flachland werden verbreitet Sturmböen erwartet, auf den Bergen Orkanböen.

Mittwoch

Am Mittwoch regnet es in Nordbayern zeitweise, südlich der Donau ist es wolkig und bis auf einzelne Schauer an den Alpen meist trocken. Die Höchsttemperaturen pendeln sich zwischen 10 und 17 Grad ein, mit den höchsten Werten in Alpennähe. Der Wind weht in Böen stürmisch aus West bis Südwest. In den höheren Lagen der Mittelgebirge und der Alpen treten teilweise Orkanböen auf.

In der Nacht zum Donnerstag ist es in Nordbayern wolkig, entlang der nördlichen und östlichen Mittelgebirge oft auch stark bewölkt. Dort kann ab und an noch etwas Regen fallen. In Schwaben und Oberbayern ist es häufig locker oder gering bewölkt und meist trocken. Die Tiefstwerte liegen zwischen 8 Grad am unteren Main und 2 Grad in einigen Alpentälern. Der Wind lässt wieder nach.

Donnerstag

Der Donnerstag startet in Nordbayern und an den östlichen Mittelgebirgen oft wolkenverhangen. Vereinzelt fällt noch etwas Regen. Sonst beginnt der Tag mit einigen Wolken, aber auch zeitweiligem Sonnenschein. Später kommen von Nordwesten wieder mehr Wolken und nachfolgend leichter Regen auf, der zum Abend in etwa die Donau erreicht. Die Höchsttemperaturen liegen zwischen 10 und 16 Grad. Der Wind lebt im Tagesverlauf wieder etwas auf und weht meist mäßig bis frisch, in Böen stark bis stürmisch.

In der Nacht zum Freitag kommt der Regen auch bis zu den Alpen voran, dann regnet es verbreitet, mitunter auch kräftig. Die Luft kühlt auf 9 bis 4 Grad ab. Es kommt auch im Flachland verbreitet zu stürmischen Böen.

Quelle: dwd.de

Wetterexperte Jung mit den Aussichten:

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Wasserburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser