Guten Morgen in der Winterzeit!

Landkreis - Haben Sie es schon gemerkt? Der Tag ist heute eine Stunde länger: Die Uhren wurden dank der Winterzeit nämlich um eine Stunde zurückgedreht.

Die exakte Zeit für die Uhrumstellung war am Sonntag, 27. Oktober, um 3 Uhr. Dort wurden die Uhren um eine Stunde - auf 2 Uhr - zurückgestellt. Der Sonntag wird dadurch länger. Die Winterzeit dauert bei uns dann bis zum Sonntag, 30. März 2014, 2 Uhr. Dann werden die Uhren wieder um eine Stunde vorgestellt.

Woher kommt das Uhr-Umstellen?

In Deutschland wurde 1916 während des Ersten Weltkrieges erstmals eine Sommerzeit eingeführt. Dadurch sollte die Arbeitskraft der Beschäftigten in der Rüstungsindustrie besser ausgenutzt werden. Unter dem Eindruck der Ölkrise von 1973 galt dann in Deutschland nach Jahrzehnten Pause wieder von 1980 an die Sommerzeit.

Energie könne durch die Sommerzeit nicht gespart werden, urteilt der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW): “Die Sommerzeit ist keine Energiesparzeit“, sagt eine Sprecherin des Verbandes. Die deutsche Energiewirtschaft könne seit Jahren keine messbare Sparwirkung durch das Drehen am Zeiger erkennen.

Auch über die gesundheitlichen Auswirkungen der Uhrumstellung wird gestritten. Fast jeder zweite Mensch in Deutschland leidet nach einer Umfrage für die Krankenkasse KKH-Allianz wegen der Zeitumstellung unter Schlafschwierigkeiten. Nach Ansicht des Erfurter Schlafmediziners Bernd Mross werden die gesundheitlichen Beeinträchtungen jedoch überschätzt, denn ein Jetlag nach einem Flug sei mit Sicherheit schwerer zu verkraften.

re/dpa

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Wasserburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser