Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Horror-Jobs

13 Leute teilen die schlimmsten Vorstellungsgespräche, die sie je hatten

Eine Frau, die an einem Schreibtisch sitzt, ihre Hände ineinander verschränkt hat und einem Mann zuhört. Text: „Es ging um eine Stelle als Tankstellenleiter, aber der Interviewer hat 45 Minuten lang über Fußball gesprochen.“
+
Wie kommt man denn darauf?

„Auf dem Weg zum Termin habe ich eine Mail bekommen, dass die Stelle jetzt kurzfristig anderweitig vergeben wurde.“

Vorstellungsgespräche an sich sind schon nicht unbedingt etwas, das irgendjemand von uns jeden Tag durchmachen will. Der Stress, der Druck, gute Antworten zu geben ...

Schlimmer kann es dann nur sein, wenn das Vorstellungsgespräch richtig schiefläuft oder gar nicht erst stattfindet, weil der Arbeitgeber dich irgendwie vergessen hat. Genau von solchen Geschichten wollte u/apfelplumcake auf Reddit neulich wissen und hat die Community deshalb gefragt: „Was war das schlechteste Vorstellungsgespräch / Jobangebot, das ihr gemacht oder bekommen habt?“

Vielleicht helfen dir die Antworten, wenn du auch schon mal ein richtig schlimmes Vorstellungsgespräch hattest. Und wenn du Personaler:in bist, dann lies dir durch, was du lieber nicht machen solltest:

1. „Ich sollte für 1200 Euro einen Elektrobereich leiten. Netto, ohne Sonderzuwendungen, bei einem Laserdiodenhersteller. Da habe ich den Personaler gefragt, ob das ein Witz wäre oder ernst gemeint war.“

„Ich habe ihm dann erzählt, dass ich in der Ausbildung schon fast mehr raus hatte. ‚Sie haben ja erst zwei Jahre Berufserfahrung‘, kam dann als Antwort.“ -Hutchinsonsson

2. „Ich hatte mich für zwei duale Studiengänge bei einer Firma beworben (als entweder/oder). Die Firma hat mich daraufhin für ein Vorstellungsgespräch für den Studiengang A eingeladen.“

„Ich hab mich gut darauf vorbereitet und hab viel nachgelesen, worum es da gehen wird etc. Beim Termin und nach den ersten persönlichen Fragen hat mir die Dame dann gesagt, dass sie mich zwar für A eingeladen haben, aber sich das Gespräch doch um B drehen wird, weil dort aktuell weniger Bewerber sind.

Ich hatte natürlich keine Ahnung von B und hab mich auch entsprechend blamiert. Die Begründung der Nichteinstellung war dann damals: ‚Sie scheinen nicht zu wissen, was sie wollen‘. Ja moin.“ -Forsaken-Following61

3. „Das, bei dem der potenzielle Arbeitgeber nicht erschienen ist. 40 Kilometer, also 45 Minuten Anfahrt, dann in der Firma eine Viertelstunde gewartet, bis er anrief und mir erklärte, er habe den Termin vergessen (er habe ja auch momentan Bronchitis ...).“

„OK, macht man ja nicht mit Absicht, dachte ich mir. Kann passieren. Er würde sich auf jeden Fall wieder melden, wenn es gesundheitlich besser geht. Hat er natürlich nicht.“ -Jupit-72

4. „Das war letztes Jahr. Ich hatte mich bei einer Marketingfirma beworben und zum 1. Vorstellungsgespräch kam keiner und beim 2. - was über Zoom stattfand - war der Herr auf einem Gehweg am auf und ab gehen und hatte regelrecht kein Interesse an dem, was ich sagte.“

„Ich wollte die Stelle am Ende nicht mehr.“ -Alinktothedeath

5. „Das Gespräch war für einen Job als Leiter einer Tankstelle. Der Interviewer hat nach der ersten Begrüßung angefangen, über Fußball zu reden.“

„Hab ihn darauf hingewiesen, dass ich weder Ahnung noch Interesse habe. Es hat allerdings nicht aufgehört. Nach ca. 45 Minuten und noch vier Unterbrechungen von mir, mit dem Wunsch über Anforderungen, Aufgaben, Gehalt, etc. zu reden, bin ich mit den Worten ‚dann eben nicht‘ aufgestanden und gegangen.“ -kayserfaust

6. „Die Position war als Baufinanzierer in einem Verhältnis als Handelsvertreter. Sie konnten mir weder sagen, wie die Rahmenbedingungen in der Bank sein würden, die ich hätte betreuen sollen, noch auch nur erste Infos zu der Vergütung.“

„‚Sehen sie das doch als Abenteuer.‘ Das Gespräch habe ich danach abgebrochen.“ -Oxym0ron89

7. „Ich hatte mal ein Bewerbungsgespräch, bei dem sie mir 300 Euro weniger brutto angeboten haben, als ich vorher netto verdient habe ... Hab mich am Tisch festhalten müssen, um nicht vom Stuhl zu fallen.“

-Portionsgroesse

8. „Bei einem meiner ersten Vorstellungsgespräche für eine Ausbildung wurde ich nach meinem Lieblingsfach gefragt. Ehrlich, wie ich nun mal bin, antwortete ich mit ‚Englisch.‘“

„Die alten Säcke der Geschäftsführung sagten direkt: ‚Ja, dann beenden wir das Gespräch hier.‘ Es war so ziemlich die erste f*cking Frage. Was wollten die hören? Technik? Oh ja, ich liebe Technik natürlich. Ich liebe es auch den ganzen Tag mit einer Feile einen Alublock in der Schule zu bearbeiten. Was haben die Idioten sich dabei gedacht? Ich habe selbst den AdA-Schein gemacht. Ich verstehe das Mindset einer frisch aus der Schule bzw. sich in der Schule befindlichen Person.

Das regt mich bis heute auf. Zum Glück bin ich nicht in dieser Drecksfirma gelandet.“ -PowderedToastMan93

9. „Das war im sozialen Bereich ... Ich hatte vor dem Gespräch ein Angebot mit quasi identischer Tätigkeit und im gleichen Stundenumfang. Habe die Dame im Gespräch dann nach den Konditionen gefragt.“

„Das fand sie überraschend (?) und musste am PC schauen, wie viel Geld ich bekommen würde. Ich berichtete währenddessen vom anderen Angebot und gab ihr damit auch die Möglichkeit darauf zu reagieren. Na ja, sie bot mir 3 Euro pro Stunde weniger.

Sie versuchte mich dann aber folgendermaßen zu überzeugen: ‚Wir geben auch einen Zuschuss zum Jobticket!‘
“Wie viel zahlen sie denn zu den 45 Euro Ticketkosten zu?‘ ‚20 Euro, aber nur, wenn sie uns das Ticket dann für die Steuer zum Verrechnen abgeben.‘

Tatsächlich habe ich es geschafft, mich freundlich zu verabschieden und zu sagen, dass wir so nicht zusammenkommen. Die Dame war wirklich verwundert.“ -Weak-Lengthiness-246

10. „So ein Vollheini meinte: ‚Also jetzt reden Sie 30 Minuten und dann rede ich 30 Minuten und dann sind wir fertig.‘ Dann hat der doch tatsächlich nix gesagt oder gefragt als ich meine Vorstellung von mir gemacht habe, aber rein gar nix.“

„Danach hat er geredet, ohne dass ich ihn unterbrechen durfte. Sehr unsympathischer Zeitgenosse, war froh eine Absage bekommen zu haben.“ -nsij2022

11. „Hatte erst kürzlich ein Bewerbungsgespräch bei einer großen Stadt in Bayern (höhö), das ich wirklich als unangenehm empfand.“

„Da gibt es wohl ein festes Script, an das sich das Auswahlkomitee halten muss, plus komische Aufgaben, die nicht näher erklärt oder zu denen keine Rückfragen beantwortet werden. Kaum Möglichkeiten, sich selbst zu präsentieren oder seine Persönlichkeit gut darzustellen.“ -Pge0n

12. „Ich hatte ausdrücklich nach Vollzeitstellen gesucht. Im Anschreiben hab ich das immer aufgegriffen, sowie ich mich halt auch nur auf ausgeschriebene Vollzeitstellen beworben hab. In der Ausschreibung dieser Stelle stand auch ‚Vollzeit.‘“

„Kaum setzen wir uns zum Vorstellungsgespräch hin, eröffnet mir die Leitung, dass es ja um eine Teilzeit-Stelle ginge. Da hab ich erstmal blöd geguckt und dann gemeint, dass wir uns das alles nun sparen können und ich von anderen Rahmenbedingungen ausgegangen bin. ‚Hm, ja. Irgendwie wurde das scheinbar falsch angegeben. Sie haben dann noch kurz versucht, mir die Stelle doch schmackhaft zu machen. Hat nicht funktioniert.

Dafür hab ich Überstunden hergenommen und bin durch die halbe Stadt gegurkt. Danke für nichts.“ -Kirschenmicheline

13. „Das Schlechteste war eins, das gar nicht stattgefunden hat. Nach einem Telefoninterview wurde ich zum persönlichen Gespräch eingeladen (therapeutischer Dienst in einem großen Krankenhaus).“

„Ich habe mich ausführlich vorbereitet, auf dem Weg zum Termin habe ich dann eine Mail bekommen, dass die Stelle jetzt kurzfristig anderweitig vergeben wurde und sie mir fairerweise die Mühe ersparen wollten dort noch anzutanzen. Den Umgang finde ich so unmöglich, dass ich unterm Strich froh darüber bin, da nicht gelandet zu sein.“ -rock_in_steady

Und? Was ist mit dir? Hattest du auch schon mal ein Vorstellungsgespräch, was so richtig daneben gegangen ist? Dann verrate es uns, wenn du magst, gerne direkt hier oder in den Kommentaren auf der Facebook-Seite von BuzzFeed Deutschland.

Dass es übrigens aber auch andersrum geht, beweisen diese 12 Dinge, die Personaler:innen ernsthaft in Bewerbungsgesprächen erlebt haben.*

Einige der Antworten wurden gekürzt oder der besseren Verständlichkeit halber bearbeitet. (*BuzzFeed.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA)

Kommentare