Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Game on

Welcher Charakter aus „Grey‘s Anatomy“ würde in „Squid Game“ gewinnen?

Die Teilnehmer:innen von „Squid Game“ mit den Gesichtern von „Grey‘s Anatomy“-Charakteren.
+
„Grey‘s Anatomy“ meets „Squid Game“

Cristina Yang ist safe beim letzten Spiel dabei, oder was meinst du?

Okay, es ist wohl offiziell: Ich verbringe viel zu viel Zeit im Internet, insbesondere auf Reddit. Aber mal ehrlich, was soll man gerade auch sonst so machen, wenn man mit seinen Lieblingsserien (zum wiederholten Mal) durch ist und auf die neue Staffel wartet?

Long story short: Ich bin über diesen Reddit-Post gestolpert, der die Hitserie von Netflix* „Squid Game“, mit den Traumata unserer liebsten Grey‘s Anatomy*-Charaktere verknüpft. Ich weiß, es ist böse ... trotzdem musste ich kurz lachen.

Tatsächlich gehört der Post zu einigen Memes, die „Grey‘s Anatomy“ ziemlich perfekt auf den Punkt bringen*. Ich meine, bei allem, was die Ärzte und Ärztinnen vom Seattle Grace schon durchgemacht haben, wäre „Squid Game“ wahrscheinlich sogar ihre leichteste Übung! Aber wer würde sich eigentlich in den Kinderspielen der Netflix-Serie am besten anstellen und es in die letzte Runde schaffen? Und wer ist schon bei „Rotes Licht, grünes Licht“ raus? Das haben sich online schon ein paar Leute gefragt und ja, ich muss auch meinen Senf dazugeben ...

„Grey‘s Anatomy“: In welcher Reihenfolge scheiden Meredith und Co. aus „Squid Game“ aus?

Ich kann hier leider nicht ALLE Charaktere aus „Grey‘s Anatomy“ aufführen, das wären inzwischen locker die vollen 456 und der Tag hat nun mal nur 24 Stunden. Deswegen hab ich die Zahl der Teilnehmenden auf 15 reduziert und unter denen lauert übrigens der ein oder andere Spoiler. Aber genug geredet jetzt, los geht‘s!

15. Izzie Stevens

Es ist nichts Persönliches, wirklich nicht! Wenn du dich an Izzies Zeit in „Grey‘s Anatomy“ zurückerinnerst, wirst du mir vielleicht sogar zustimmen: Sie wäre als Erste raus. Das liegt einfach daran, dass sie sehr empathisch und emotional ist. Andere Menschen aus den Spielen ausscheiden zu sehen, würde sie deshalb ziemlich mitnehmen. Izzie ist durch ihre schwere Kindheit hart drauf, wenn es sein muss ... nur würde ihr das nichts bringen. Sobald jemand bei „Rotes Licht, grünes Licht“ tot umfällt, würde sie zu Hilfe eilen und dabei selbst eliminiert werden.

14. Arizona Robbins

Es tut mir sooo leid, Arizona! Dr. Robbins ist eine meiner All-time-Lieblingsärztinnen in „Grey‘s“ ... aber machen wir uns nichts vor: Sie bleibt nicht unbedingt sehr gefasst in Krisensituationen. Genau wie Izzie würde sie zu viel Rücksicht auf andere Menschen nehmen, was ihr sehr schnell zum Verhängnis werden würde. Ich stell mir vor, wie sie ihren Schützling Alex Karev rettet und zack ... Ende. Wenigstens heitert sie bis dahin die sicher sehr gedrückte Stimmung zwischen den Spielen auf.

13. George O‘Malley

Okay, ich würde es nicht nochmal verkraften, George gehen zu sehen. Das war schon das erste Mal der schmerzhafteste Abschied von einem „Grey‘s Anatomy“-Charakter* ever! Aaaaber so gut George auch mit Druck und Katastrophen umzugehen lernt - immerhin wollte er vor seinem Tod Unfall-Chirurg werden - sein Schicksal ist sehr vorhersehbar: Wie auch in seinem Serien-Leben würde er sich opfern, um einer anderen Person das Leben zu retten.

12. Jackson Avery

Jackson ist vielleicht später als George ans Seattle Grace gekommen, hatte aber viel mehr Zeit uns zu zeigen, wie er mit brenzligen Situationen umgehen kann. Denk nur mal an den Amoklauf: Hier hat Jackson als einer von wenigen die Ruhe bewahrt und mit einem klugen Schachzug seine Kollegen und Kolleginnen vor dem Schlimmsten bewahrt. Aber auch er zeigt manchmal einen Anflug von Heldensyndrom: Wie bei dem großen Sturm von Staffel 9 und 10, bei dem er ein Kind rettend fast gestorben wäre. Etwas ähnlich Waghalsiges würde er womöglich auch in „Squid Game“ versuchen, nur wahrscheinlich weniger erfolgreich.

11. April Kepner

Gut möglich, dass Jackson dabei stirbt, April zu retten. Immerhin sind die beiden lange Zeit Freunde und dann sogar ein Paar gewesen. Sie würden also sicher auf den fiesen Hinterhalt in „Squid Game“ reinfallen und ein Team bilden, nur um später festzustellen, dass nur einer überleben kann. In dem Fall würde Jackson April sicher zum Sieg verhelfen, in dem er sich für sie opfert. Das würde April wiederum so verfolgen, dass sie bei dem nächsten Spiel zu abgelenkt ist und na ja ... das war‘s dann.

10. Lexie Grey & Mark Sloan

Okay, das ist ein kleines Schlupfloch, das ich hier benutze: Aber wenn Lexie und Mark ausscheiden, dann werden sie es so dicht hintereinander tun, dass man sie auch gleich zusammen auf einen Platz packen kann. Du hast doch Mark gesehen, nachdem Lexie den Flugzeugabsturz nicht überlebt hat! Er hatte auch innere Verletzungen, ich weiß. Genauso war aber sein Lebenswille verloren und in „Squid Game“ wäre die ganze Situation noch viel extremer. Im Endeffekt läuft es also darauf hinaus, dass keiner von beiden ohne die andere Person die Insel verlassen wird.

9. Callie Torres

Callie würde es auf jeden Fall weiter bringen als ihre Frau und ihr bester Freund. Natürlich wäre sie wegen ihres Verlusts am Boden zerstört, aufgeben würde sie deshalb aber noch lange nicht. Allein schon um die Veranstalter der Spiele zur Rechenschaft ziehen zu können! Mal ganz abgesehen von ihrer Tochter Sofia, die natürlich nur noch Callie hätte! Leider sind aber noch genug Leute im Rennen, die Dr. Torres ausstechen können und teilweise über die nötige Skrupellosigkeit verfügen, es auch bis zum Ende zu schaffen.

8. Richard Webber

Wie auch im Krankenhausalltag würden die jüngeren Ärzte und Ärztinnen Dr. Webber unterschätzen und genau darin liegt sein Vorteil. Als er nicht mehr Chefarzt war, wusste Richard wie er an die guten OPs kommt und hat die Assistenten knallhart ausgetrickst. Seine langjährige Erfahrung kommt ihm dabei zugute. Er ist zudem eine echte Kämpfernatur! So oft, wie man ihn ausbooten wollte, wird das auch in „Squid Game“ nichts Neues für ihn sein. Seine Wachsamkeit liegt also bei hundert Prozent. Warum er trotzdem nur im Mittelfeld liegt? Dr. Webber hat eine Schwäche und die heißt: Meredith Grey. Schon in „Grey‘s Anatomy“ merkt man, dass er sich wie ihr Vater fühlt und sie deshalb immer wieder in Schutz nimmt. Sicher würde Richard es auch in den Spielen als seine Pflicht sehen, die Tochter von Ellis zu retten!

7. Alex Karev

Dr. Teufelsbrut landet ebenfalls im soliden Mittelfeld. Alex ist schließlich dafür bekannt, sich nicht vor Konfrontationen zu scheuen und wenn nötig setzt er dabei auch seine Fäuste ein. Geht das Licht im Schlafsaal von „Squid Game“ aus, setzt Alex sich gegen jede*n zur Wehr, der oder die auf blöde Ideen kommt. Auch bei den Spielen stellt Alex sich sehr klug an. Allein schon, weil er nicht für irgendwelche Fremden draufgehen würde. Izzies Tod dagegen verfolgt ihn natürlich, weswegen er wahrscheinlich aus Rache die Aufseher angreifen und dabei niedergestreckt werden würde.

6. Owen Hunt

Owen ist G.I. Joe, natürlich kommt er sehr weit in „Squid Game“! Selbst mit schweren Verletzungen würde er sich provisorisch mit einer Eierschale zusammenflicken und dann als Erster ins nächste Spiel ziehen. Zum Beispiel, um seinen Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen den Weg über die Glasbrücke zu erleichtern. Aber darin liegt eben auch seine Schwäche. Er achtet nicht genug auf sich selbst und trifft schon mal eine nicht gut durchdachte Entscheidung, die schließlich zu seinem Ausscheiden führen wird.

5. Miranda Bailey

Dr. Bailey hat es wirklich nicht leicht! Sie muss dabei zusehen, wie ihre Assistenten nach und nach verschwinden, sowohl in „Grey‘s Anatomy“ als auch in „Squid Game“. Das geht nicht spurlos an ihr vorbei, so sehr Miranda sich auch bemüht, es so aussehen zu lassen. Würden doch nur alle mal auf sie hören! Von den Kandidaten und Kandidatinnen trifft sie die besonnensten Entscheidungen und selbst wenn es eng wird, hat Dr. B meist die rettende Lösung. Auf ihren Instinkt ist stets Verlass und ich kann mir nur vorstellen, dass sie durch den Fehler eines anderen aus dem Spiel genommen werden kann.

4. Derek Shepherd

Patrick Dempsey* ist vielleicht dreamy, als Derek Shepherd in „Grey‘s Anatomy“ ist er es dagegen weniger.* Klar tut McDreamy immer sehr ritterlich und sicher würde er Meredith und die anderen in den Spielen in gewisser Weise beschützen. Nur kann er eben auch ganz schön gnadenlos sein, wenn es sich jemand mit ihm verscherzt. Zudem ist er extrem clever und trifft gut durchdachte Entscheidungen, statt sich von seinen Emotionen lenken zu lassen ... solange es nicht seine Frau betrifft. Gegen Ende der Spiele ist es wahrscheinlich seine Überheblichkeit, die ihn zu Fall bringt. Ein unachtsamer Moment und Shep ist raus.

3. Preston Burke

Dr. Burke war nur so kurz Teil von „Grey‘s Anatomy“, dass ich überlegen musste, ob er es überhaupt in die Auswahl schafft. Ich bin mir allerdings sehr sicher, dass er es in „Squid Game“ verdammt weit bringen würde. Mit seiner ruhigen und klugen Art wäre er der Mann, der unter dem Radar durchfliegt und die anderen aus dem Nichts aus dem Rennen wirft. Burke ist zudem sehr wettbewerbsorientiert und würde sich wahrscheinlich mit Derek eine kleine Fehde liefern. Gut möglich, dass er im Verlauf der Spiele schwer verletzt wird und zugunsten von Cristina auf das Finale verzichtet.

2. Meredith Grey

Ellen Pompeo* ist seit 18 Staffeln bei „Grey‘s Anatomy“ dabei und Meredith hat in dieser Zeit so ziemlich ALLES gesehen: Unfälle, Naturkatastrophen, Bomben, wilde Tiere. All das hat sie überlebt, man kann also ruhig behaupten, dass die Spiele aus „Squid Game“ für Meredith Grey ein Spaziergang wären. Das Finale wäre ihr sicher, davon bin ich überzeugt ... nur hat sie das Zeug zu gewinnen? Wohl eher nicht. Denn leider neigt sie dazu, sich unnötig in Gefahr zu begeben oder für ihre Liebsten zu opfern. Das wollte sie bereits für Derek tun und auch für die letztendliche Siegerin der Spiele ...

1. Cristina Yang

Konnte es wirklich jemand anderes sein? In meinen Augen nicht. Die verdrehten Schwestern müssen es einfach gemeinsam ins Finale schaffen! Auf dem Weg haben sie zwar viele gute Leute verloren, aber deswegen fallen die beiden nicht auseinander. Cristina kennt man sowieso nicht als sehr emotionale Person und unter Druck könnte sie sich von ihren Verlusten wohl gut abgrenzen. Es geht eben um Leben und Tod. Cristina kapiert das und dank ihrer Ambition hier verdammt nochmal lebend rauszukommen, wird sie am Ende gewinnen! Sandra Oh* könnte dann auch gleich in Staffel 2 von „Squid Game“ den Verbrecherkreis sprengen und so ihre Freunde und Freundinnen rächen.

Glückwunsch, Cristina! Und wenn du dir jetzt denkst: abgedrehter wird‘s nicht! Dann hast du noch nicht diese „Grey‘s Anatomy“ Fantheorien* gesehen und ganz ehrlich, realitätsferner als diese Momente in „Grey‘s Anatomy“* ist sowieso nichts. (*BuzzFeed.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA)

Kommentare