Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Service-Fails

16 Dinge, mit denen du dem Hotelpersonal im Urlaub so richtig auf die Nerven gehst

Wenn du bei der Eröffnung des Buffets fast von Gästen zertrampelt wirst ...

Es ist Urlaubs-Zeit! Und danach brauche ich immer direkt wieder Urlaub. Ich meine, du kennst es sicher auch. Der Flughafen ist überfüllt, das Flugzeug verspätet. Es gab Turbulenzen, die dir den Rest gegeben haben und das OHNE Essen im Flieger und zum Schluss ist auch noch dein Koffer weg. Aber kein Problem. Lass deinen Frust einfach am Hotelpersonal raus. Die sind es ja gewohnt.

Wenn du auch im Hotel arbeitest, dann sorry für den kleinen Scherz. Hier sind Memes, die zeigen, wie sehr ihr unser Mitgefühl und Respekt verdient habt!

1. Muss das jetzt sein?

2. Dann geh raus, benutz die App, komm wieder rein.

3. Warum???

4. Es ist zwecklos.

5. Nichts leichter als das.

6. Einfach nicht so viel nachdenken.

7. Man kann nicht alles haben.

8. Speedy Gonzales ist nix dagegen.

9. 🙄

10. Und es geht los.

11. Wenn die Partymäuse ihr Zimmer gefunden haben, gehts weiter.

12. Sie wollen nämlich keine Zeit verlieren.

13. Es gibt ja nur einen Gast auf dieser Welt.

14. Und die meisten sind immer viel zu großzügig.

15. Auch bei den Bewertungen.

16. Und wie war dein Tag?

Wenn du nicht im Hotel, sondern im Restaurant arbeitest, dann fühlst du sicher diese Sprüche, die Servicekräfte einfach nicht mehr hören können.

Rubriklistenbild: © Robert fishman/Imago

Kommentare