Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Netflix-Hochstaplerin

Anna Sorokin verkauft NFT in Form einer Kreditkarte – hier die Kommentare dazu

Anna Sorokin, verurteilte Hochstaplerin aus Deutschland, im April 2019 in einem Gerichtssaal in New York.
+
Anna Sorokin (Archivbild aus dem Gericht)

Die aus der Netflix-Serie bekannte Anna Sorokin verkauft jetzt NFTs. Sie sehen aus wie Kreditkarten – darüber machen sich viele User auf Instagram lustig.

Mittlerweile kennt die Fake-Erbin Anna Sorokin (alias Anna Delvey) wohl jeder. Sie hält sich momentan immer noch in New York auf, wo sie vor 2019 als Hochstaplerin Millionen-Summen erschlich. Sie betrog Banken, indem sie sich als deutsche Erbin ausgab. Auch ihre Freunde und mehrere Hotels betrog sie, indem sie sie für Urlaube zahlen ließ oder für ihre Zimmerrechnungen nicht aufkam. Wie die Netflix-Serie „Inventing Anna“ zeigt, redete sie sich damals oft damit heraus, dass ihre Kreditkarte nicht funktioniere oder das Gerät kaputt sei. „Do you take wire transfer?“, ist in der Serie eine ihrer Standard-Antworten. Ironisch ist es deswegen, dass Anna Sorokin jetzt ein NFT rausbringt, das aussieht wie eine Kreditkarte.
BuzzFeed.de hat alle Informationen über das NFT „Anna Access Card“ und die lustigen Kommentare, die User dazu auf Instagram posten.

Kommentare