Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Hände hoch, sonst gibt's Vitamine!

Banane als Waffe: Mann raubt Supermarkt aus

Philadelphia - Mit einer Tatwaffe aus der Obstauslage hat ein Mann am Dienstag einen Supermarkt überfallen. Mit der Frucht unter der Jacke machte er an der Kasse fette Beute.

Nur mit einer Banane bewaffnet hat ein Räuber im amerikanischen Philadelphia ein Geschäft überfallen. Er versteckte die Frucht in seiner Pullover-Tasche, damit sie wie eine Pistole aussah, sagte eine Polizeisprecherin am Donnerstag. Der Mann habe den Lebensmittelladen am Dienstag zunächst mit leeren Händen betreten. Ein Überwachungsvideo zeigt, wie er dann auf die Obst-Auslage zusteuerte, um nach der Banane zu greifen. Diese steckte er in die Vordertasche seines Pullis. Mit der rechten Hand an der Südfrucht ging der Mann zur Theke und ließ sich von der Verkäuferin Bargeld und Zigaretten aushändigen. Mit der Beute flüchtete er auf einem Fahrrad. Die Polizei konnte ihn bislang nicht ausfindig machen.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare