Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Georg Ratzinger versichert

"Mein Bruder, der Papst ist gesund"

+
Papst Benedikt XVI. (rechts) im April mit seinem Bruder Georg Ratzinger.

Regensburg - Papst Benedikt XVI. ist nach den Worten seines Bruders Georg Ratzinger fit für die anstrengenden Gottesdienste und Predigten zu Weihnachten.

„Er ist gesundheitlich in Ordnung, er fühlt sich noch frisch“, sagte der 88-Jährige dem Bayerischen Rundfunk (BR). „Mein Bruder bleibt auch relativ frisch, er ist ja dauernd in der Übung und das - glaub' ich - hilft schon mit, frisch zu bleiben und nicht geistig zu verdämmern.“ Die Einschränkungen des Alters seien für den Papst erträglich, sagte der langjährige Leiter der Regensburger Domspatzen. „Er wird älter. Mit dem Gehen hat er Schwierigkeiten.“ Benedikt wird seit einiger Zeit auf einem rollenden Podest durch den Petersdom gefahren.

Georg Ratzinger fliegt am 28. Dezember zu seinem jüngeren Bruder in den Vatikan. Die Geschenke für „den Joseph“, wie er den Papst nach wie vor nennt, habe er schon vorausgeschickt, darunter eine Aufnahme der h-Moll-Messe von Johann Sebastian Bach. Geschenke stünden aber nicht im Mittelpunkt des Weihnachtsfestes. „Er hat an sich alles, was er braucht, und Raritäten zu besorgen - das geht in meinem Alter nicht mehr und wirkliche Raritäten sind ja auch zu teuer“, sagte der 88-Jährige dem BR. Bei seinem Besuch in der Wohnung des Papstes wolle er Klavier spielen. Die sogenannte päpstliche Familie, darunter zwei Klosterschwestern und die Sekretäre, singen Weihnachtslieder. Dazu gibt es Plätzchen und Punsch.

Hier bekommt Papst Benedikt XVI. sein neues "Papamobil"

Hier bekommt Papst Benedikt XVI. sein neues "Papamobil"

Daimler-Chef Dieter Zetsche übergibt im Vatikan das neue " Papamobil" an Papst Benedikt XVI. © dpa
Daimler-Chef Dieter Zetsche übergibt im Vatikan das neue " Papamobil" an Papst Benedikt XVI. © dpa
Daimler-Chef Dieter Zetsche übergibt im Vatikan das neue " Papamobil" an Papst Benedikt XVI. © dpa
Daimler-Chef Dieter Zetsche übergibt im Vatikan das neue " Papamobil" an Papst Benedikt XVI. © dpa
Daimler-Chef Dieter Zetsche übergibt im Vatikan das neue " Papamobil" an Papst Benedikt XVI. © dpa
Daimler-Chef Dieter Zetsche übergibt im Vatikan das neue " Papamobil" an Papst Benedikt XVI. © dpa
Daimler-Chef Dieter Zetsche übergibt im Vatikan das neue " Papamobil" an Papst Benedikt XVI. © dpa
Daimler-Chef Dieter Zetsche übergibt im Vatikan das neue " Papamobil" an Papst Benedikt XVI. © dpa

dpa