Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Bundeswehr stellt Flüchtlinge im zivilen Bereich ein

Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen kommt zu Beratungen über die Sicherheitslage in das Bundeskanzleramt in Berlin. Foto: Maurizio Gambarini
+
Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen kommt zu Beratungen über die Sicherheitslage in das Bundeskanzleramt in Berlin. Foto: Maurizio Gambarini

Berlin (dpa) - Das Verteidigungsministerium will bei der Integration von Flüchtlingen auf dem Arbeitsmarkt helfen. Es gehe um Handwerk, Technik, Medizin und Logistik.

«Die Bundeswehr ist dabei, in einem Pilotprojekt zunächst mehr als hundert Flüchtlinge in zivilen Fähigkeiten auszubilden», sagte Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) der «Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung».

«Die Idee ist, dass sie eines Tages nach Syrien zurückgehen und beim Aufbau helfen.» Als Soldaten sollten Syrer bei der Bundeswehr jedoch nicht eingesetzt werden. Sollte es in dem Land wieder eine verantwortungsvolle Regierung geben, könne Deutschland dort auch die Ausbildung von Sicherheitskräften unterstützen, sagte von der Leyen.

Kommentare