Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Tödliche Rettungsaktion

Unfassbar: Frau stirbt nach Tiger-Attacke in Wildpark

Peking - Ein Frau kommt ihrer Mitfahrerin zu Hilfe, als diese von einem Tiger angegriffen wird. Doch ihre Rettungsaktion bezahlt sie mit dem Leben. Eine Überwachungskamera filmte den schrecklichen Vorfall.

Zwei chinesische Touristinnen sind in einem Wildtierpark in Peking von Tigern angegriffen worden. Eine der Frauen wurde getötet, die andere verletzt, wie die staatliche Zeitung „Legal Evening News“ am Sonntag berichtete. Rettungskräften gelang es, die Touristin zu retten, die entgegen den Anweisungen zuerst im Tigergehege aus dem Auto gestiegen war und angegriffen wurde. Die zweite Frau, die ihrer Begleiterin helfen wollte, wurde von einem anderen Tiger angefallen und starb noch „am Ort des Geschehens“.

Touristen können das Tiger-Gehege der Badaling Wildlife World, Chinas größtem Ökopark, mit dem Auto durchfahren. Dabei werden sie laut dem Bericht regelmäßig über Durchsagen davor gewarnt auszusteigen.

dpa

Rubriklistenbild: © Screenshot/CCTV

Kommentare