Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Alle Corona-Fallzahlen

Coronavirus-Zahlen aktuell: Covid-19-Infizierte und Tote in Deutschland, Österreich, Italien, Spanien und Frankreich

Die weltweite Coronavirus-Pandemie bestimmt auch das Jahr 2021. Die Corona-Zahlen in Deutschland, Österreich, Spanien, Frankreich, Indien und den USA. Ein Überblick.

  • Die Coronavirus-Pandemie* greift in Deutschland, den USA und weltweit in alle Lebensbereiche ein.
  • Mittlerweile gibt es unter anderem Impfstoffe von Biontech, Moderna und Astrazeneca gegen den Erreger SARS-CoV-2*.
  • Wir bieten Ihnen eine ständig aktualisierte Übersicht über die aktuellen Corona-Zahlen*, über Infizierte und Covid-19-Tote* in ausgewählten Ländern.

Stand: 15. Oktober 2021, 8.21 Uhr / Quelle: Johns-Hopkins-Universität

Corona-Zahlen: Infektionen und Tote in Deutschland, Österreich, den USA und weltweit

Corona-Infizierte (insgesamt bisher)Covid-19-TodesfälleVerabreichte Impfdosen
Deutschland4.355.16994.530109.512.772
Österreich768.71111.14310.982.143
Spanien4.982.13886.91770.919.608
Frankreich7.174.580118.11199.778.835
Italien4.709.753131.46187.091.580
USA44.767.938721.567403.871.819
Brasilien21.612.237602.099250.811.841
Indien34.037.592451.814971.662.416
Weltweit239.611.2884.882.1266.577.885.358

München - Das Coronavirus* ist in Deutschland und weltweit omnipräsent. Der Erreger SARS-CoV-2 und die heimtückische Lungenkrankheit Covid-19* stellen die Staatengemeinschaft vor eine ungekannte Herausforderung - zwischen den USA und Europa, zwischen Spanien und Tschechien, zwischen Großbritannien und Österreich.

Corona-Zahlen: Zweite Covid-19-Welle in Deutschland und weltweit im Herbst 2020

Die Corona-Zahlen stiegen in der zweiten Covid-19-Welle überall, die Neuinfektionen und deren Eindämmung stellten die Behörden in Deutschland, Europa und den USA vor Riesen-Herausforderungen - und immer wieder vor gehörige Probleme. Die Pandemie war allgegenwärtig. Im Frühjahr 2021 warnen Experten nun sogar vor einer dritten Welle.

Während sprichwörtlich fieberhaft nach einem Impfstoff gegen den Erreger SARS-CoV-2 und nach Medikamenten gegen die heimtückische Lungenkrankheit geforscht wurde, bestimmte das Krisenmanagement den Alltag - zwischen Washington und Rom, zwischen Berlin und Wien, zwischen Madrid und Paris. Mittlerweile, im Frühjahr 2021, wurden in Deutschland bereits einige Impfstoffe zugelassen.

Corona-Zahlen: Die dritte Covid-Welle in Deutschland im Frühjahr 2021

Ende Februar 2021 sorgte die Corona-Variante B.1.1.7 für einen Anstieg der Corona-Infektionszahlen - trotz Shutdown. Am 23. April 2021 reagierte die Bundesregierung mit einer Notbremse. Die bundesweite Notbremse ab einer Inzidenz von 100 umfasste eine nächtliche Ausgangssperre und verschärfte Kontaktbeschränkungen. Mit den verschärften Maßnahmen sollte die dritte Corona-Welle gebrochen werden. Anfang Mai 2021 sank die Inzidenz.

Corona-Zahlen weltweit: Deutschland, Österreich, USA - Überblick über Tote, Infektionen und Genesene

Wie viele Corona-Infizierte gibt es in Deutschland? Wie viele Coronavirus-Tote im Hotspot USA? Wie stark steigen die Infektionszahlen in Spanien und Frankreich? Und wie sieht es beim deutschen Nachbarn Österreich aus?

In der Tabelle oben verschaffen wir Ihnen einen täglich aktualisierten Überblick über die Corona-Zahlen weltweit. (pm) *Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © obs/Hermes Arzneimittel GmbH/Adobe, Ahmed Aglamaz

Kommentare