Deutsche Hilfsorganisationen rufen zu Spenden auf

Berlin - Nach dem schweren Erdbeben in Haiti fordern mehrere deutsche Organisationen die Bevölkerung zu Spenden auf. 200 000 Euro Soforthilfe zugesichert.

Mehrere Hilfsorganisationen haben die Bundesbürger zu Spenden für die Erdbebenopfer in Haiti aufgerufen. Für erste Hilfsmaßnahmen in einem der ärmsten Länder der Welt stellt die “Aktion Deutschland Hilft“ aus seinem Nothilfefonds 100.000 Euro zur Verfügung, wie der Zusammenschluss mehrerer Organisationen am Mittwoch in Berlin mitteilte.

Die Welthungerhilfe erklärte, 100.000 Euro für die Opfer des schweren Erdbebens bereitzustellen. Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) bereitet den Einsatz eines mobilen Krankenhauses vor. "Es gab schon vor dem Erdbeben keine medizinische Versorgung und kein funktionierendes Katastrophenschutzsystem auf Haiti. Die Menschen sind auf Hilfe angewiesen, und die muss von Außen kommen“, sagt DRK-Präsident Rudolf Seiters.

SPENDENKONTEN: Aktion Deutschland Hilft, Stichwort: Erdbeben Haiti, Spendenkonto: 10 20 30, Bank für Sozialwirtschaft, BLZ: 370 205 00, Spendenhotline: 0900 55 102030 oder http://www.aktion-deutschland-hilft.de

Deutsches Rotes Kreuz, Stichwort: Haiti, Spendenkonto: 41 41 41, Bank für Sozialwirtschaft, BLZ: 370 205 00, http://www.DRK.de/spenden

Welthungerhilfe Stichwort: Nothilfe Haiti, Kontonummer: 11 15, Sparkasse KölnBonn, BLZ: 370 501 98, http://www.welthungerhilfe.de

apn

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser