Dieser Mann hat eine Gartenschere im Kopf

+
Das Röntgenbild ist gruselig: Es zeigt den Amerikaner Leroy Luetscher mit einer Gartenschere im Kopf. Ein Teil des Schneidewerkzeugs hat die Augenhöhle durchdrungen und reicht bis in seinen Hals.

Tucson - Das Röntgenbild ist gruselig: Es zeigt den Amerikaner Leroy Luetscher mit einer Gartenschere im Kopf. Ein Teil des Schneidewerkzeugs hat die Augenhöhle durchdrungen und reicht bis in seinen Hals.    

Der 86-Jährige war bei der Gartenarbeit im US-Staat Arizona gestürzt und auf die Schere gefallen. Der Griff hatte seine Augenhöhle durchbohrt, war in den Rachen eingedrungen und auf der äußeren Halsschlagader zu liegen gekommen. Eine Hälfte der Scherklinge steckte in seinem Kopf, die andere ragte nach außen. Er wurde nach dem Unfall sofort in eine Klinik eingeliefert.


Und Leroy Luetscher hatte unfassbares Glück!

Die Ärzte des Tucson Medical Centers konnten den Gegenstand entfernen, ohne dass der Verunglückte Schaden nahm. Nach Auskunft der Mediziner, wird der Mann wieder ganz gesund - auch sein Augenlicht sei nicht in Gefahr.


Sexy Skelette: Pin-Ups für Radiologen

Knochige Models in lasziven Posen: der EIZO-Pin-Up-Kalender
Dieses Model lässt tief blicken, sehr tief. Sie posiert für den Pin-Up-Kalender von EIZO Medical. © BUTTER. Agentur für Werbung
Knochige Models in lasziven Posen: der EIZO-Pin-Up-Kalender
Die Firma EIZO stellt hochauflösende Monitore her und darum sieht man auf den Fotos wirklich jedes Detail - des Skeletts. © BUTTER. Agentur für Werbung
Knochige Models in lasziven Posen: der EIZO-Pin-Up-Kalender
Das knochige Model zeigt, dass Schönheit mehr ist als nur Oberfläche. In einer Serie von scharfen Bildern posiert sie nackt, nur mit Stilettos angetan. © BUTTER. Agentur für Werbung
Knochige Models in lasziven Posen: der EIZO-Pin-Up-Kalender
Doch statt viel Haut, zeigt die freizügige Dame ihre blanken Knochen. © BUTTER. Agentur für Werbung
Knochige Models in lasziven Posen: der EIZO-Pin-Up-Kalender
Rippen, Wirbel und Gelenke sind gestochen scharf, denn EIZO produziert hochauflösende Monitore. Das neueste Produkt ist ein technisch hochgerüsteter Apparat, der mit seiner Detailschärfe Radiologen die Diagnose erleichtern soll. © BUTTER. Agentur für Werbung
Knochige Models in lasziven Posen: der EIZO-Pin-Up-Kalender
Um die Geräte dem kleinen, exklusiven Kundenkreis anzupreisen, verfiel der japanische Hi-Tech-Hersteller auf eine Aufsehen erregende Werbe-Idee. © BUTTER. Agentur für Werbung
Knochige Models in lasziven Posen: der EIZO-Pin-Up-Kalender
Die Agentur BUTTER aus Düsseldorf gestaltete den Pin-Up-Kalender für Radiologen, der frappierend an den Pirelli-Kalender erinnert. © BUTTER. Agentur für Werbung
Knochige Models in lasziven Posen: der EIZO-Pin-Up-Kalender
Nur ist weniger nacktes Fleisch zu sehen. © BUTTER. Agentur für Werbung
Knochige Models in lasziven Posen: der EIZO-Pin-Up-Kalender
"Der Kalender von EIZO Medical zeigt – genauso wie die beworbenen Monitore von EIZO – wirklich jedes Detail", heißt es in der Pressemitteilung des Unternehmes. © BUTTER. Agentur für Werbung
Knochige Models in lasziven Posen: der EIZO-Pin-Up-Kalender
"In der Zielgruppe bis dato durchaus ungesehen und geradezu Tabu brechend, hat dieser Kalender mehr erreicht, als wir uns von dieser Werbemaßnahme versprochen haben", gesteht ein EIZO-Sprecher. © BUTTER. Agentur für Werbung
Knochige Models in lasziven Posen: der EIZO-Pin-Up-Kalender
Darum soll der Werbe-Gag im kommenden Jahr erneut aufgelegt werden. © BUTTER. Agentur für Werbung
Knochige Models in lasziven Posen: der EIZO-Pin-Up-Kalender
Den EIZO Medical Pin-Up-Kalender 2011 soll dann auch Otto Normalverbraucher über den Web-Shop des Bildschirm-Herstellers kaufen können. © BUTTER. Agentur für Werbung
Knochige Models in lasziven Posen: der EIZO-Pin-Up-Kalender
Knochige Models in lasziven Posen: der EIZO-Pin-Up-Kalender 2010 wurde nur an zahlungskräftige Kunden exklusiv verteilt. Eigentlich verkauft der japanische Hersteller Monitore.  © BUTTER. Agentur für Werbung

mm/dapd

Kommentare