Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Dreijähriger lebt tagelang neben seiner toten Mutter

Paris - Im nordfranzösischen Lille hat sich ein Familiendrama ereignet. Ein Kleinkind lebte tagelang neben seiner toten Mutter.

Ein dreijähriger Junge hat in Frankreich mehrere Tage neben der Leiche seiner Mutter gelebt. Seine Notlage wurde vom Großvater entdeckt, nachdem dieser aus Sorge um seine 28-jährige Tochter ihr Wohnhaus nahe Lille aufgesucht hatte. Zuvor hatte er versucht, seine Tochter anzurufen. Er erreichte jedoch nur den Dreijährigen, der berichtete, dass die Mama schlafe. Nach einem Bericht der Zeitung “La Voix du Nord“ (Dienstag) starb die junge Frau an den Folgen einer Gefäßerkrankung. Hinweise auf einen gewaltsamen Tod gebe es nicht.

Kurioses zwischen Himmel und Erde

Kurioses zwischen Himmel und Erde

lustige Funksprüche zwischen Cockpit und Tower © DPA
lustige Funksprüche zwischen Cockpit und Tower © Dpa
lustige Funksprüche zwischen Cockpit und Tower © Dpa
lustige Funksprüche zwischen Cockpit und Tower © Dpa
lustige Funksprüche zwischen Cockpit und Tower © Dpa
lustige Funksprüche zwischen Cockpit und Tower © Dpa
lustige Funksprüche zwischen Cockpit und Tower © Dpa
lustige Funksprüche zwischen Cockpit und Tower © Dpa
lustige Funksprüche zwischen Cockpit und Tower © Dpa
lustige Funksprüche zwischen Cockpit und Tower © Dpa
lustige Funksprüche zwischen Cockpit und Tower © Dpa

Wie sich der Junge in der Zeit nach dem Tod seiner Mutter versorgte und wann genau sie starb, war zunächst unklar. Arbeitskollegen berichteten, dass die junge Frau bereits mehrere Tage nicht zur Arbeit erschienen war. Der Dreijährige lebt nun bei seinen Großeltern.

dpa

Kommentare