Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Drei Männer verhaftet

Drogenhändler in Salzburg hochgenommen - 36.000 Euro und Aufzuchtanlage beschlagnahmt

Polizei Salzburg
+
Auch eine nicht registrierte Faustfeuerwaffe samt Munition wurde sichergestellt.

Salzburg - Die Polizei in Österreich hat eine Gruppe professioneller Drogenhändler hochgenommen. Es konnten 36.000 Euro beschlagnahmt werden, die vermutlich aus Drogengeschäften stammen.

Sicherstellung von Suchtmittel

Die Pressemitteilung im Wortlaut

In einer Lagerhalle in Seekirchen betrieben drei Männer (27-jähriger Flachgauer, 30-jähriger Tennengauer und 50-jähriger Salzburger) seit Herbst 2019 eine 20 Quadratmeter große, professionell aufgebaute Cannabisaufzuchtanlage, um sich eine zusätzliche Einnahmequelle zu verschaffen.

Bei der Durchsuchung der Wohnräumlichkeiten des 30-jährigen Tennengauers stellten die ermittelnden Polizisten 50 Gramm Kokain, mehr als 200 Gramm Cannabiskraut, stammend aus der in Seekirchen betriebenen Cannabisaufzuchtanlage, 36.000 Euro Bargeldbestände sowie eine nicht registrierte Faustfeuerwaffe samt Munition sicher. Die vom Beschuldigten professionell versteckten Gegenstände konnten durch Polizeidiensthunde aufgespürt werden.

Die Aufzuchtanlage der drei Maänner.

Einer der drei Beschuldigten zeigte sich geständig, die professionelle Cannabisaufzuchtanlage zu dritt errichtet und betrieben zu haben. Laut den Angaben wurde die mehrmals geerntete Cannabismenge von rund 2 Kilogramm pro Ernte auf die drei aufgeteilt. Das Trio wird der Staatsanwaltschaft Salzburg zur Anzeige gebracht.

Pressemitteilung der Polizei Salzburg

Kommentare