Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Costa Blanca Kultur

Flughafen Alicante, neuer Name „Miguel Hernández“? Spanien-Touristen ratlos

Auf einer Wand in Spanien ist der Kopf eines Menschen und eines Tieres unter Bombern am Himmel gemalt.
+
Miguel Hernández: Flugzeug-Bomber im Krieg, Wandbild in Orihuela.

In Spanien kennt Miguel Hernández jeder, vor allem an der Costa Blanca. Nun soll auch der Flughafen Alicante nach dem Poeten heißen, dem „Touristen der Kerker“.

Alicante - Ein schönes Geschenk zum 110. Geburtstag von Miguel Hernández wäre es, wenn der Flughafen Alicante* nach ihm benannt werden würde. Die Idee ist an der Costa Blanca* gerade hochaktuell. „Miguel...wer?“, würden aber viele Touristen, die nicht aus Spanien* kommen, fragen. Die dramatische Geschichte des Poeten ist auf costanachrichten.com* nachzulesen: Hernández war ein tragischer Protagonist des Bürgerkriegs, der in der Franco-Diktatur jung starb.

Das Porträt beantwortet Fragen wie: Warum bezeichnete er sich als „Tourist der Kerker“? Und warum gilt Hernández heute als solcher Universalpoet? Was hat es mit seinen „drei Wunden“ auf sich? Lesen Sie auch die Episode vom Flug, den Hernández nicht nahm - der dramatischste Moment seines Lebens. *costanachrichten.com ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Kommentare