Frau enthauptet ihren Säugling

+
Eine offenbar verwirrte Frau soll in den USA ihr Baby enthauptet haben.

Dallas - Weil sie offenbar geistig verwirrt ist, hat eine Amerikanerin ihr Baby enthauptet. Anschließend verstümmelte sie sich selbst. Ihr Geständnis: Sie sei vom Teufel besessen.

Ein dreieinhalb Wochen alter Säugling ist nach Angaben der Polizei im US-Staat Texas von seiner Mutter erstochen und enthauptet worden. Die offenbar geistig verwirrte 33-jährige Frau brachte sich anschließend selbst Stichwunden in Brust und Bauch bei, wie ein Polizeisprecher am Sonntag in San Antonio mitteilte. Sie wurde in ein Krankenhaus eingeliefert.

Die Verletzungen seien anscheinend nicht lebensbedrohlich, hieß es. In der Wohnung stellten Ermittler ein Schwert, ein Buschmesser und ein Küchenmesser sicher. Als die Polizei am Tatort eintraf, saß die 33-Jährige laut Polizeisprecher Joe Rios auf der Couch in ihrer Wohnung und schrie, sie habe ihr Baby getötet. Bei einer ersten Vernehmung gab sie an, der Teufel habe ihr dies befohlen.

AP

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser