Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Brand in US-Seniorenheim

Fünf Tage nach verheerendem Brand: Überlebender aus Altersheim geborgen

Fünf Tage nach dem Brand in einem Washingtoner Seniorenheim ist überraschend ein Überlebender gefunden worden.

Washington - Der 74-Jährige sei am Montag von Bauexperten entdeckt worden, die der Betreiber mit einer Bestandsaufnahme des Schadens beauftragt hatte, sagte die Bürgermeisterin der US-Hauptstadt, Muriel Bowser. Der Mann habe in seinem Zimmer gesessen, wo er nach dem Brand vergangene Woche offenbar versehentlich zurückgelassen worden sei. Er habe sich durch Rufe bemerkbar gemacht, als das Team durch das Haus lief.

Der Mann sei in ein Krankenhaus gebracht worden, sein Leben sei nicht in Gefahr, sagte die Bürgermeisterin weiter. Sie habe eine Untersuchung angeordnet. Washingtons Feuerwehrchef Gregory Dean sagte, die Bergungskräfte hätten im Chaos des Brandeinsatzes vergangene Woche möglicherweise das Zimmer des Mannes einfach übersehen. Das Seniorenheim solle nun noch einmal gründlich untersucht werden.

afp

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa / Dominique Leppin