Gartenbaukette wegen Cannabis-Verkaufs geschlossen

Wellington - Die Behörden in Neuseeland haben nach einer gigantischen Razzia eine Filialkette für den Gartenbedarf geschlossen, die den Anbau von Cannabis unterstützt haben soll.

Alle 16 Läden des Unternehmens Switched On Gardener seien stillgelegt, teilte der stellvertretende Polizeichef Rob Pope mit. Zivilbeamte hätten dort Cannabis-Pflanzen und Ausrüstung für den Anbau kaufen können.

Bei der daraufhin ausgelösten Razzia wurden 250 Personen festgenommen, darunter neben Verkäufern auch Mitglieder der Geschäftsleitung.

DAPD

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser