Infizierte Pflegerin behandelt 60 Patienten

+
Eine Pflegerin hat in einer Braunschweiger Klinik gearbeitet, weil sie nicht wusste, dass sie mit Schweinegrippe infiziert war.

Braunschweig - Weil sie sich im Urlaub mit der Schweinegrippe infizierte und anschließend noch eineinhalb Wochen in einer Klinikambulanz arbeitete, müssen jetzt alle Patienten getestet werden.

Eine Pflegerin des Braunschweiger Klinikums hat sich im Urlaub auf Ibiza mit der Schweinegrippe infiziert und anschließend noch eineinhalb Wochen gearbeitet. Die 60 Patienten, mit denen die Pflegerin in der Klinikambulanz in Kontakt kam, würden nun untersucht, teilte das Klinikum am Mittwoch mit.

Lesen Sie auch:

Virologe empfiehlt Verlängerung der Sommerferien

Spiel wegen Schweinegrippe abgesagt

Bisher habe es aber bei den Patienten und auch im Umfeld der Pflegerin keine Anzeichen für eine Übertragung gegeben. Die Frau war nach dem Urlaub mit unspezifischen Beschwerden zum Hausarzt gegangen, der die Grippe nicht erkannte und die Frau nicht krank schrieb.

dpa

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser