Tödlicher Unfall in Tirol

60-Jähriger stürzt mit seinem Auto 200 Meter in die Tiefe

Itter/Tirol - Zu einem schweren Unfall ist es am Mittwochvormittag in Tirol gekommen. Ein 60-jähriger Österreicher ist dabei ums Leben gekommen.

Am 16. Mai vermutlich gegen 10 Uhr lenkte ein 60-jähriger Österreicher seinen Klein-Lkw auf der Privatstraße von Itter kommend bergwärts in Richtung Bergstation Salvistabahn auf Höhe Barmerberg. Aus derzeit unbekannter Ursache kam er auf Höhe der Bergbahnstation rechts vom Weg ab und stürzte in der Folge rund 200 Meter talwärts über unwegsames Gelände ab.

Der 60-Jährige wurde dabei aus dem Fahrzeug geschleudert und tödlich verletzt. Das Fahrzeug kam schlussendlich an einem Baum zum Stillstand und wurde total beschädigt.

An der Bergung waren 30 Mann der Freiwilligen Feuerwehr Itter, zehn Mann der Bergrettung Hopfgarten und das Notarztteam des Rettungshubschraubers beteiligt. Die Erhebungen ergaben keinen Verdacht auf ein Fremdverschulden.

Presseaussendung der Landespolizeidirektion Tirol

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser