Katze in USA mit Schweinegrippe infiziert

Des Moines - Eine Katze im US-Staat Iowa ist an Schweinegrippe erkrankt - nach Einschätzung des US-Gesundheitszentrums (CDC) in Atlanta möglicherweise der erste Fall in dieser Tierart in den USA.

Lesen Sie auch:

Häufig gestellte Fragen zur Schweinegrippe

Schweinegrippe erreicht Indianter im Amazonas

„Wir wussten, dass dies mit großer Gewissheit passieren könnte“, sagte CDC-Sprecher Tom Skinner. “Das ist möglicherweise die erste Übertragung, die Hunde oder Katzen erfasst.“
Die 13 Jahre alte Hauskatze wurde in der vergangenen Woche in der Veterinärmedizin der Staatsuniversität von Iowa behandelt und überstand die Krankheit, hieß es weiter. Auch bei zwei Frettchen im US-Staat Nebraska sei der Virus H1N1 nachgewiesen worden - die Tiere seien an Schweinegrippe gestorben.

Zwei von drei Mitgliedern der Katzenhalterfamilie hätten eine Woche vor Erkrankung des Tieres Erkältungssymptome gehabt. Die US-Gesundheitsbehörden nahmen den Fall zum Anlass, bei Haustierhaltern besondere Vorsichtsmaßnahmen anzumahnen, damit das Virus nicht von Mensch auf Tier und umgekehrt springt. Auch das Impfen von Kindern könne helfen, dass das Virus nicht von Mensch auf Haustier übergeht, hieß es. Für Haustiere gebe es keine Impfung.

ap

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser