In Zell bei Kufstein:

Brand in Zell: "Der Schock sitzt noch tief"

+

Kufstein - Feueralarm gab es in der Nacht im Stadtteil Zell. Dort war ein Bauernhaus in Brand geraten. Der 50-jährige Landwirt steht buchstäblich vor den Scherben seiner Existenz.

UPDATE, 13.45 Uhr:

Der Schock sitzt noch tief. Der 50-jährige Landwirt steht buchstäblich vor den Scherben seiner Existenz. „Ich habe keine Ahnung“, sagt er schulterzuckend auf die Frage nach der möglichen Brandursache. Einen elektrischen Kurzschluss schließt er aus, da das durch das Feuer vollkommen zerstörte Wirtschaftsgebäude in der Langkampfner Straße nicht am Stromnetz hängt. 

Die Schadenshöhe konnte er nicht beziffern. Auch ist der Landwirt völlig ratlos, ob der Schaden durch seine Versicherung überhaupt abgedeckt ist. Personen oder Tiere wurden glücklicherweise nicht verletzt. Die Ermittlungen zur Brandursache hat das Landeskriminalamt Tirol übernommen.

Bilder: Die Überreste nach dem Brand in Kufstein

ume

UPDATE, 10.35 Uhr: Pressemeldung Polizei

Am Freitag gegen etwa 00.50 Uhr kam es aus bislang ungeklärter Ursache zu einem Vollbrand des Bauernhofes eines 50-jährigen Landwirtes in Kufstein/Zell. Der Brand wurde durch einen in der Nähe wohnenden Anrainer entdeckt, welcher den Notruf absetzte und zusammen mit einer weiteren Person den Landwirt aus dem Bauernhof brachte. 

Der offenbar unter Schock stehende Landwirt versuchte seinen Traktor aus dem in Vollbrand stehenden Tennen Bereich zu retten. Dies musste von der Polizei unterbunden werden. Im Verlauf des Brandgeschehens griff das Feuer auf den direkt an den Tennen Bereich angrenzenden Wohntrakt über. Weitere Personen oder Tiere befanden sich zum Brandzeitpunkt nicht im Objekt. Die Nachlöscharbeiten dauern derzeit noch an. Nach Abschluss der Löscharbeiten werden die entsprechenden Brandermittlungen aufgenommen werden.

Erstmeldung

In der Nacht von Freitag auf Samstag kam es gegen 0.50 Uhr aus derzeit noch unbekannter Ursache zu einem Brand in einem Bauernhaus im Kufsteiner Ortsteil Zell. Zahlreiche Einsatzkräfte wurden nach dem Alarm an die Unfallstelle geschickt.

Großbrand eines Bauernhofs in Kufstein

Bei dem Feuer brannte das Haus im Tennenbereich völlig ab. Auch das angrenzende Wohnhaus war betroffen. Wie ein Sprecher der Polizei Kufstein am Morgen auf Anfrage von rosenheim24.de sagte, befand sich zum Zeitpunkt des Brandausbruches noch ein Bewohner im Gebäude. Dieser konnte aber von einem Zeugen gerettet werden. Die Nachlöscharbeiten waren am Morgen noch im Gange. Die Schadenshöhe ist noch unbekannt. Die Polizei ermittelt.

Pressemeldung Landespolizeidirektion Tirol

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser