Brand in Kufstein/Zell

Vollbrand: War der Traktor womöglich schuld?

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Kufstein - Nach dem Vollbrand eines Bauernhofes in Zell in der Nacht von Freitag auf Samstag wurden Ermittlungen zur Ursache aufgenommen. Es gibt nun erste Erkenntnisse:

In der Nacht von Freitag auf Samstag gab es im Kufsteiner Ortsteil Zell einen Vollbrand des Bauernhofeseines 50-jährigen Landwirtes.

In Zusammenarbeit mit dem Sachverständigen der Tiroler Landesstelle für Brandverhütung und dem Bezirksbrandermittler wurden am Samstag ab 10.30 Uhr die Brandursachenermittlung sowie die Tatbestandsaufnahme und allgemeine Erhebungen vor Ort durchgeführt.

Im Zuge der Brandursachenermittlungen konnte festgestellt werden, dass das Feuer augenscheinlich im Stall des Wirtschaftsgebäudes seinen Anfang nahm und sich von dort auf den darauf aufgebauten Tennen sowie auf das angebaute Wohnhaus ausbreitete. Stall und Stadel wurden fast gänzlich zerstört, am Wohngebäude entstand massiver Sachschaden.

Bilder: Die Überreste nach dem Brand in Kufstein

Die Schadenshöhe ist unbekannt, verletzt wurde niemand. Die Ursache war aufgrund der fast vollständigen Zerstörung des Wirtschaftsgebäudes sowie des dort eingelagerten Materials nur mehr sehr eingeschränkt auszumachen.

Großbrand eines Bauernhofs in Kufstein

Demnach erscheinen ein etwa zwei Stunden zuvor im Stall eingestellter Traktor oder auch eventuell dort eingelagerte Heuballen als örtlicher Ursprung des Feuers sehr wahrscheinlich, wobei jedoch eine punktuelle Feststellung nicht mehr möglich ist. Im Zuge der Tatbestandsaufnahme sowie den damit verbundenen Ermittlungen, konnte bisher keinerlei Hinweis oder Motiv auf oder für eine Brandstiftung erhoben werden.

ume

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Welt-News

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser