Laser auf Piloten gerichtet: Zweieinhalb Jahre Haft

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Ein Pilot wurde von dem Laserstrahl im Auge getroffen, wodurch sein Sehvermögen vorübergehend eingeschränkt war.

Los Angeles - Er hatte mit einem Laserstrahl auf zwei Passagierflugzeuge gezielt - dafür ist ein Amerikaner zu zweieinhalb Jahren Haft verurteilt worden. Auch in Deutschland häufen sich solche Laser-Attacken.

Das Gericht in Los Angeles verkündete das Strafmaß am Montag. Dem 37-Jährigen wird vorgeworfen, im Mai vergangenen Jahres mit einem Laser auf zwei Boeing-Maschinen gezielt zu haben, die im Landeanflug auf den John Wayne Airport waren. Ein Pilot wurde von dem Laserstrahl im Auge getroffen, wodurch sein Sehvermögen vorübergehend eingeschränkt war.

Auch in Deutschland weden immer öfter Flugzeuge im Landeanflug mit Laser-Strahlen beschossen, die Piloten dadurch geblendet. Die Deutsche Flugsicherung warnte vor „gefährlichen“ Folgen.

dpa

Zurück zur Übersicht: Welt-News

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser