Lufthansa will iPhone-Pechvogel trösten

+
Offener Breif der Lufthansa an den Mann, der den Prototypen des neuen iPhone gewonnen hat.

Frankfurt - Die Lufthansa zeigt Mitgefühl mit dem Pechvogel, der den Prototypen des neuen iPhone verloren hat. Die Airline lädt ihn nun zu einem Flug nach München und in ihren eigenen Biergarten ein.

Der Apple-Mitarbeiter, der jüngst einen hochgeheimen iPhone-Prototypen in einer deutschen Bar in Kalifornien verloren haben soll, gelangt zu ungewollter Berühmtheit. Nun lud ihn die Lufthansa auch noch nach München in ihren neuen Biergarten am Flughafen ein. Der Flug in der Business Class ist inklusive. “Er mag ja scheinbar deutsches Bier“, sagte ein Konzernsprecher am Freitag.

Lesen Sie bei Twitpic den offenen Brief der Lufthansa an den Pechvogel.

Und bei Gizmodo können Sie den Prototyp des neuen iPhone anschauen.

Die Lufthansa fahndet über den Kurznachrichtendienst Twitter nach dem Mann. “Wir alle wissen, wie frustrierend es sein kann, persönliche Dinge zu verlieren, besonders wenn es ein solch einzigartiges Stück ist“, heißt es in einem offenen Brief. Der Prototyp landete beim Technologie-Blog “Gizmodo“ und damit im Internet. Apple müht sich, das Gerät zurückzubekommen.

Lesen Sie auch:

Apple-Mitarbeiter verliert iPhone der nächsten

Apple meldet Gewinnsprung

“Wir dachten, Sie könnten bald mal eine Auszeit gebrauchen.“ Bislang habe sich der Mann noch nicht gemeldet, sagte der Lufthansa-Sprecher. Es seien aber eine Reihe von Hinweisen eingegangen, wie er zu erreichen sei. Twitter-Nutzer spotteten schon, es sei doch eine unglückliche Mischung, die die Lufthansa da anbiete: Schließlich habe der ganze Schlamassel mit deutschem Bier erst angefangen.

dpa

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser