In Berlin

Streit geschlichtet: Mann aufs S-Bahn-Gleis geschubst

+
In Berlin ist ein Mann aufs Gleisbett der S-Bahn gestoßen worden. Foto: Patrick Pleul

Berlin - An einer S-Bahn-Station im Berliner Stadtteil Charlottenburg ist ein Mann ins Gleisbett gestoßen worden. Er hatte wohl versucht, einen Streit zwischen Fußballfans zu schlichten.

Dies sagte ein Polizeisprecher auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur. Eine einfahrende S-Bahn konnte laut Polizeiangaben rechtzeitig bremsen, der Mann erlitt beim Sturz jedoch schwere Kopfverletzungen. Zuvor hatte die "B.Z." über den Vorfall berichtet.

Das Opfer wurde in ein Krankenhaus gebracht und dort ins künstliche Koma versetzt. Die Täter konnten zunächst nicht gefasst werden.

dpa

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser