Messerangriff: Salzburger erlitt "sehr tiefe Wunde"

Salzburg - Schockierende Gewalttat in der Mozartstadt: Ein 62-Jähriger wurde am Donnerstag von einem Bekannten (50) angegriffen - scheinbar grundlos!

Wie salzburg24.at berichtet, ereignete sich der Vorfall am Donnerstagmorgen. Der 62-Jährige habe mit dem 50-jährige einige Worte gewechselt, sei dann ohne Vorwarnung oder Drohung an einer Bus-Haltestelle angegriffen worden. Seine Schnittwunde im Hüftbereich bemerkte er zunächst nicht, erst nachdem er in einen Bus eingestiegen war, spürte er die Verletzung.

Die Polizei fahndet nun nach dem 50-Jährigen. Das Opfer wurde mit einer "sehr tiefen Wunde" im Krankenhaus behandelt.

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser