Mexiko: Wieder Leichenfunde in Veracruz

+
Ein Soldat in Veracruz am Donnerstag

Mexiko-Stadt - In der mexikanischen Hafenstadt Veracruz hat die Polizei am Donnerstag erneut insgesamt elf Leichen gefunden.

Sie waren an mehreren Stellen der Stadt am Golf von Mexiko, am Flughafen und im angrenzenden Boca del Rio abgelegt worden, wo erst am Dienstag die Leichen von 35 Menschen auf eine Straße geworfen worden waren. Nach Angaben der Behörden gehen die Bluttaten auf einen auf einen Kampf zwischen rivalisierenden Banden um die Vorherrschaft in dem wichtigsten Hafen Mexikos zurück. In Boca del Rio, einer selbstständigen Gemeinde im Großraum Veracruz tagen derzeit die mexikanischen Staatsanwaltschaften, um über den Kampf gegen die Kriminalität zu beraten.

Veracruz liegt rund 400 Kilometer östlich von Mexiko-Stadt am Golf von Mexiko. Seit geraumer Zeit wird die Hafenstadt zunehmend von Gewalt heimgesucht. Dafür soll vor allem das Kartell “Los Zetas“ verantwortlich sein, das sich vor einiger Zeit vom Golfkartell abgespalten und verselbstständigt hat.

dapd

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser