Mindener trauern um erschossene Touristin

Minden - Nach dem tragischen Tod einer deutschen Lehrerin in San Francisco herrschen Trauer und Bestürzung in ihrem Heimatort Minden. Die Frau geriet in den Schusswechsel von Jugenbanden.

Die 50-Jährige war auf offener Straße in eine Schießerei geraten. “Unter den Bürgern herrscht schwere Betroffenheit“, sagte Mindens stellvertretender Bürgermeister Peter Kienzle am Dienstag. “Die Leute sind schockiert.“

Lesen Sie auch:

USA: Festnahme nach Mord an deutscher Touristin

Die zweifache Mutter habe an einer Mindener Grundschule als Rektorin gearbeitet und sei “sehr beliebt“ gewesen. “Sie war ausgesprochen engagiert und anerkannt.“ Die 50- Jährige war seit 1995 an der Grundschule tätig. Im Februar war sie zur Leiterin ernannt worden.

dpa

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser