Es geht um 300 Millionen Dollar

Nachfahren indischer Herrscherin gewinnen Millionen-Erbstreit

+
Devi, die ehemalige Maharani des früheren Fürstentums Jaipur im heutigen Bundesstaat Rajasthan, galt zu ihrer Zeit als schönste Frau. 

Neu Delhi - Die Enkel einer verstorbenen indischen Herrscherin haben einen jahrelangen Rechtsstreit um das Erbe ihrer berühmten Großmutter gewonnen.

Die Enkel einer verstorbenen indischen Herrscherin haben einen jahrelangen Rechtsstreit um das Erbe ihrer berühmten Großmutter gewonnen. Das oberste Gericht in Neu Delhi sprach den in Thailand lebenden Geschwistern das von indischen Medien auf etwa 300 Millionen Dollar (266 Millionen Euro) geschätzte Vermögen von Gayatri Devi zu. Das Urteil wurde am Donnerstag veröffentlicht.

Devi, die ehemalige Maharani des früheren Fürstentums Jaipur im heutigen Bundesstaat Rajasthan, war 2009 im Alter von 90 Jahren gestorben. Sie war die dritte Frau des letzten Maharadschas von Jaipur und galt als eine der schönsten Frauen ihrer Zeit.

Ihr einziger Sohn, Jagat Singh, hatte eine thailändische Prinzessin geheiratet, sich aber wieder scheiden lassen. Singh kam 1997 bei einem Unfall ums Leben. Nach dem Tod Devis entbrannte dann ein Erbstreit zwischen Singhs zwei Kindern und anderen Verwandten des Maharadschas.

Auf dem indischen Subkontinent gab es vor der Unabhängigkeit von der Kolonialmacht Großbritannien 1947 mehr als 500 unabhängige Fürstentümer. Jaipur galt als eines der reichsten von ihnen.

dpa

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser