Nacktfotos im Museum sind ok

New York - Ein Gericht hat das Model Kathleen „K.C.“ Neill von dem Vorwurf der Unzüchtigkeit freigesprochen. Sie machte Nacktaufnahmen im Metropolitan Museum.

Nackt? Ja. Anstößig? Nein. Ein Gericht in New York hat am Montag ein Model, das im Metropolitan Museum vor den Augen von Besuchern nackt für Fotoaufnahmen posiert hatte, vom Vorwurf der Unzüchtigkeit und anderen Anklagepunkten freigesprochen.

Kathleen “K.C.“ Neill war im August festgenommen worden, als sie sich in der Waffenabteilung des weltbekannten Museums nackt von dem Fotografen Zach Hyman fotografieren ließ. Ihr Anwalt hatte erklärte, Neill habe nichts Unanständiges getan an einem Ort, der voller Abbildungen nackter Körper sei.

Es handele sich um Kunst, und öffentliche Nacktheit sei nicht unbedingt mit Unzüchtigkeit gleichzusetzen. Von dem Museum war zunächst keine Reaktion zu erhalten. Hyman hatte die Vorwürfe als “völlig absurd“ bezeichnet.

AP

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser