Newton-Buch für 250 000 Euro verkauft

+
Der Rosetta-Nebel, aufgenommen mit dem Isaac-Newton-Teleskop. Newton ist einer der wichtigsten Astronomen der Geschichte.

Stuttgart/Ludwigsburg - Auf einer Antiquariatsmesse in Stuttgart wechselte Isaac Newtons “Philosophiae naturalis principia mathematica“ aus dem Jahr 1687 für sage und schreibe 250 000 Euro den Besitzer.

Ein Händler aus Zürich hatte es angeboten. Zum neuen Besitzer erklärte die Messeleitung lediglich: “Es ist wohl ein Privatsammler.“ Ein “Atlas universelle de geographie“ aus dem Jahr 1797 brachte als teuerstes Buch einem Händler 10 000 Euro ein.

Tausende Liebhaber historischer Bücher, Grafiken oder Urkunden haben den beiden traditionsreichen Antiquariatsmessen in Stuttgart und Ludwigsburg zum Erfolg verholfen. Der Andrang sei trotz Krise überraschend groß gewesen, die Händler seien mit ihren Umsätzen “sehr zufrieden“, hieß es zum Abschluss an beiden Standorten. Sprecherin Petra Bewer berichtete von einem “ungewöhnlich großen Besuch des interessierten ausländischen Handels“. Überraschend viele Händler kamen demnach aus den USA, Großbritannien, Italien und Australien. Bereits am Samstag war die Antiquaria in Ludwigsburg nach drei Tagen zu Ende gegangen.

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser