Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Seit einer Woche

Noch keine Spur von vermisstem Deutschen auf indonesischer Insel

Schon seit einer Woche ist ein Deutscher auf einer indonesischen Insel verschwunden. Bislang fehlt jede Spur.

Jakarta - Eine Woche nach dem Verschwinden eines Deutschen auf der indonesischen Insel Sumatra gibt es weiter keine Spur von dem Kletterer. Militär, Polizei und auch Einwohner setzten ihre Suche nach dem Mann fort, sagte eine Sprecherin der Polizei von Nordsumatra am Mittwoch der Deutschen Presse-Agentur. Der Deutsche war vor einer Woche allein aufgebrochen, um den knapp 2100 Meter hohen Vulkan Sibayak zu besteigen. Er kehrte nicht in sein Hotel im Bezirk Karo Regency zurück.

Den Angaben zufolge hatte sich der Mann am vergangenen Mittwoch für den Vulkanaufstieg registrieren lassen, er war demnach ohne Führer unterwegs. Das Hotel meldete ihn als vermisst, nachdem er am Donnerstag nicht wie vereinbart auscheckte. Auf seinem Zimmer waren den Angaben zufolge noch seine Sachen. Das Online-Portal „Metrotvnews“ berichtete, die Familie des Mannes habe einen Hubschrauber gechartert, um bei der Suche zu helfen.

dpa

Rubriklistenbild: © AFP

Kommentare