Reanimationsmaßnahmen bleiben erfolglos

Deutscher (80) bricht am Großvenediger zusammen - tot

Prägraten/Großvenediger - Ein 80-Jähriger brach am Montag bei einer Bergtour am Großvenediger zusammen und blieb regungslos liegen.

Am Montag stiegen ein 80- und ein 62-jähriger Deutscher gegen 8.30 Uhr gemeinsam von der Johannishütte, Gemeindegebiet Prägraten zum Defreggerhaus auf und wollten noch am selben Tag auf den Großvenediger gehen. Gegen 14 Uhr gingen sie vom Defreggerhaus aus weiter in Richtung Großvenediger. Gegen 17 Uhr erreichten sie den Gipfelgrat des Großvenediger (etwa 3.660 m) als der 80-Jährige plötzlich zusammenbrach und regungslos liegen blieb. Sein Begleiter setzte sofort einen Notruf ab und führte erste Reanimationsmaßnahmen durch. 


Die in der Folge eingetroffene Crew eines Notarzthubschraubers setzte die Reanimationsmaßnahmen fort, die jedoch erfolglos blieben. Der Notarzt und der zuständige Sprengelarzt stellten beim verstorbenen Bergsteiger Tod durch Herzversagen fest.

Pressemeldung Landespolizeidirektion Tirol

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / Swen Pförtner

Kommentare