Rätsel gelöst: Abenteurer Fossett in Turbulenzen abgestürzt

+
Steve Fossett

Washington - Der vor knapp zwei Jahren mit seinem Flugzeug tödlich verunglückte Abenteurer ist auf seinem letzten Flug vermutlich in Folge starker Turbulenzen und Abwinde abgestürzt.

Zu diesem abschließenden Ergebnis kamen jetzt US-Luftfahrtexperten, wie der US-Sender CNN in der Nacht zum Freitag berichtete. Zusätzlich musste Fossetts einmotorige Maschine nach Angaben der Behörde für Verkehrssicherheit (NTSB) in Washington in der dünnen Bergluft der Sierra Nevada gegen einen starken Gegenwind anfliegen. Das berichtet die Basler Zeitung in ihrer Online-Ausgabe.

Der Multimillionär war Anfang September 2007 von seiner Ranch in Minden (Nevada) zu seinem letzten Flug gestartet. Das Wrack seiner Maschine und die sterblichen Überreste wurden erst über ein Jahr später von Wanderern entdeckt. Fossett hat etliche Weltrekorde mit Flugzeugen und Heißluftballons aufgestellt. Bei seinem Absturz im September 2007 war er 63 Jahre alt.

dpa

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser