Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Riesiger Pottwal am Strand in Bali angespült

Ob der Pottwal tot angespült wurde oder im seichten Wasser verendete, ist unklar. Foto: Made Nagi
+
Ob der Pottwal tot angespült wurde oder im seichten Wasser verendete, ist unklar. Foto: Made Nagi

Denpasar (dpa) - Ein mehr als 16 Meter langer Pottwal ist auf der bei Touristen beliebten indonesischen Insel Bali am Strand angespült worden.

Fischer fanden das tote Säugetier, wie Lokalmedien berichteten. Die Nachricht verbreitete sich über soziale Medien schnell und innerhalb weniger Stunden waren zahlreiche Schaulustige an dem Strand von Klungklung im Osten der Insel. Die Behörden konnten den Kadaver zunächst nicht bergen. Ob der Pottwal tot angespült wurde oder im seichten Wasser verendete, war unklar. Pottwale sind nach Einschätzung der Weltnaturschutzunion (IUCN) gefährdet. Die Jagd auf sie ist seit mehr als 30 Jahren verboten.

Kommentare