Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Kalifornien

Rund 6000 Feuerwehrleute kämpfen gegen Waldbrände

+

Sacramento - Im US-Bundesstaat Kalifornien haben am Dienstag rund 6000 Feuerwehrleute gegen mehrere Waldbrände angekämpft.

Nach Angaben der Behörden wird der Bundesstaat mittlerweile von zwölf Bränden beherrscht, tausende Einwohner mussten aus ihren Häusern in Sicherheit gebracht werden. In der Nähe der Kleinstadt Weed zerstörten die Flammen mehr als hundert Gebäude, darunter auch die örtliche Kirche.

Im südlichen Kalifornien kam es außerdem zu Stromausfällen, weil die Menschen wegen der anhaltenden Hitze die Klimaanlagen überlasteten. Kalifornien wird im Sommer und im Herbst regelmäßig von Waldbränden heimgesucht. Die extreme Trockenheit der vergangenen Monate sowie die anhaltende Hitze erhöhen das Risiko in diesem Jahr deutlich.

AFP

Kommentare