Hundehasser legt Köder entlang der Salzach aus

Salzburg - Es sind wieder Hundehasser unterwegs: Entlang der Salzach wurden 18 Fleischstückchen gefunden. Die Polizei ermittelt.

Eine 27-jährige Salzburgerin fand am 17. Februar, gegen 7.40 Uhr, am rechten Salzachufer zwischen Pioniersteg und Fußgängerübergang Kraftwerk Mitte rund 18 Fleischstücke. Die Frau sammelte die Fleischstücke ein und brachte sie zur Polizei. Die Polizei ermittelt. Das Veterinäramt des Magistrates wurde informiert.

Wie der ORF berichtet, waren die Fleischstücke an einer Schnur aufgefädelt und bodennah am Geländer entlang der Salzach aufgehängt worden. Es sei aber noch unklar, ob damit wirklich Tieren Schaden zugefügt wurde. Es gebe noch keine entsprechenden Anzeigen von Hundebesitzern, so ein Polizei-Sprecher gegenüber dem ORF.

LPD Salzburg/ORF.at/rr

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser