Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Felssturz am Samstagmorgen in Salzburg

60 Tonnen Gestein krachen in Lesesaal des Haus der Stadtgeschichte

Am Samstagmorgen riss ein Felsturz in Salzburg die komplette Rückwand des Lesesaals des Haus der Stadtgeschichte ein.
+
Am Samstagmorgen riss ein Felsturz in Salzburg die komplette Rückwand des Lesesaals des Haus der Stadtgeschichte ein.

Am Samstagmorgen, den 23. Januar, lösten sich große Mengen Gestein und Geröll und schlugen in den Lesesaal des Haus der Stadtgeschichte in Salzburg-Schallmoos ein.

Die Pressemitteilung im Wortlaut:

Am Samstag, 23. Januar 2021, löste ein Felssturz um 6.08 Uhr in der Früh im Haus der Stadtgeschichte, Glockengasse 8, den Alarm aus. Den sofort herbei geeilten Einsatzkräften von Polizei, Berufsfeuerwehr und Bergputzern sowie dem Hausherrn Peter F. Kramml bot sich ein Bild der Verwüstung: Die rückwärtige Glaswand des Lesesaals wurde durch die Gesteinsbrocken komplett zerstört, einige Geräte und Einrichtungen gingen zu Bruch. Zum Glück gab es keine Verletzten. Die exakte Schadenshöhe kann derzeit noch nicht bestimmt werden.

Felsplatte löst sich über Haus der Stadtgeschichte Salzburg - Lesesaal komplett zerstört

Am Samstagmorgen riss ein Felsturz in Salzburg die komplette Rückwand des Lesesaals des Haus der Stadtgeschichte ein.
Am Samstagmorgen riss ein Felsturz in Salzburg die komplette Rückwand des Lesesaals des Haus der Stadtgeschichte ein. © Stadt Salzburg/Wild + Team Fotoagentur GmbH
Am Samstagmorgen riss ein Felsturz in Salzburg die komplette Rückwand des Lesesaals des Haus der Stadtgeschichte ein.
Am Samstagmorgen riss ein Felsturz in Salzburg die komplette Rückwand des Lesesaals des Haus der Stadtgeschichte ein. © Stadt Salzburg/Wild + Team Fotoagentur GmbH
Am Samstagmorgen riss ein Felsturz in Salzburg die komplette Rückwand des Lesesaals des Haus der Stadtgeschichte ein.
Am Samstagmorgen riss ein Felsturz in Salzburg die komplette Rückwand des Lesesaals des Haus der Stadtgeschichte ein. © Stadt Salzburg/Wild + Team Fotoagentur GmbH
Am Samstagmorgen riss ein Felsturz in Salzburg die komplette Rückwand des Lesesaals des Haus der Stadtgeschichte ein.
Am Samstagmorgen riss ein Felsturz in Salzburg die komplette Rückwand des Lesesaals des Haus der Stadtgeschichte ein. © Stadt Salzburg/Wild + Team Fotoagentur GmbH
Am Samstagmorgen riss ein Felsturz in Salzburg die komplette Rückwand des Lesesaals des Haus der Stadtgeschichte ein.
Am Samstagmorgen riss ein Felsturz in Salzburg die komplette Rückwand des Lesesaals des Haus der Stadtgeschichte ein. © Stadt Salzburg/Wild + Team Fotoagentur GmbH
Am Samstagmorgen riss ein Felsturz in Salzburg die komplette Rückwand des Lesesaals des Haus der Stadtgeschichte ein.
Am Samstagmorgen riss ein Felsturz in Salzburg die komplette Rückwand des Lesesaals des Haus der Stadtgeschichte ein. © Stadt Salzburg/Wild + Team Fotoagentur GmbH
Am Samstagmorgen riss ein Felsturz in Salzburg die komplette Rückwand des Lesesaals des Haus der Stadtgeschichte ein.
Am Samstagmorgen riss ein Felsturz in Salzburg die komplette Rückwand des Lesesaals des Haus der Stadtgeschichte ein. © Stadt Salzburg/Wild + Team Fotoagentur GmbH
Am Samstagmorgen riss ein Felsturz in Salzburg die komplette Rückwand des Lesesaals des Haus der Stadtgeschichte ein.
Am Samstagmorgen riss ein Felsturz in Salzburg die komplette Rückwand des Lesesaals des Haus der Stadtgeschichte ein. © Stadt Salzburg/Wild + Team Fotoagentur GmbH
Am Samstagmorgen riss ein Felsturz in Salzburg die komplette Rückwand des Lesesaals des Haus der Stadtgeschichte ein.
Am Samstagmorgen riss ein Felsturz in Salzburg die komplette Rückwand des Lesesaals des Haus der Stadtgeschichte ein. © Stadt Salzburg/Wild + Team Fotoagentur GmbH
Am Samstagmorgen riss ein Felsturz in Salzburg die komplette Rückwand des Lesesaals des Haus der Stadtgeschichte ein.
Am Samstagmorgen riss ein Felsturz in Salzburg die komplette Rückwand des Lesesaals des Haus der Stadtgeschichte ein. © Stadt Salzburg/Wild + Team Fotoagentur GmbH
Am Samstagmorgen riss ein Felsturz in Salzburg die komplette Rückwand des Lesesaals des Haus der Stadtgeschichte ein.
Am Samstagmorgen riss ein Felsturz in Salzburg die komplette Rückwand des Lesesaals des Haus der Stadtgeschichte ein. © Stadt Salzburg/Wild + Team Fotoagentur GmbH
Am Samstagmorgen riss ein Felsturz in Salzburg die komplette Rückwand des Lesesaals des Haus der Stadtgeschichte ein.
Am Samstagmorgen riss ein Felsturz in Salzburg die komplette Rückwand des Lesesaals des Haus der Stadtgeschichte ein. © Stadt Salzburg/Wild + Team Fotoagentur GmbH
Am Samstagmorgen riss ein Felsturz in Salzburg die komplette Rückwand des Lesesaals des Haus der Stadtgeschichte ein.
Am Samstagmorgen riss ein Felsturz in Salzburg die komplette Rückwand des Lesesaals des Haus der Stadtgeschichte ein. © Stadt Salzburg/Wild + Team Fotoagentur GmbH
Am Samstagmorgen riss ein Felsturz in Salzburg die komplette Rückwand des Lesesaals des Haus der Stadtgeschichte ein.
Am Samstagmorgen riss ein Felsturz in Salzburg die komplette Rückwand des Lesesaals des Haus der Stadtgeschichte ein. © Stadt Salzburg/Wild + Team Fotoagentur GmbH
Am Samstagmorgen riss ein Felsturz in Salzburg die komplette Rückwand des Lesesaals des Haus der Stadtgeschichte ein.
Am Samstagmorgen riss ein Felsturz in Salzburg die komplette Rückwand des Lesesaals des Haus der Stadtgeschichte ein. © Stadt Salzburg/Wild + Team Fotoagentur GmbH
Am Samstagmorgen riss ein Felsturz in Salzburg die komplette Rückwand des Lesesaals des Haus der Stadtgeschichte ein.
Am Samstagmorgen riss ein Felsturz in Salzburg die komplette Rückwand des Lesesaals des Haus der Stadtgeschichte ein. © Stadt Salzburg/Wild + Team Fotoagentur GmbH
Am Samstagmorgen riss ein Felsturz in Salzburg die komplette Rückwand des Lesesaals des Haus der Stadtgeschichte ein.
Am Samstagmorgen riss ein Felsturz in Salzburg die komplette Rückwand des Lesesaals des Haus der Stadtgeschichte ein. © Stadt Salzburg/Wild + Team Fotoagentur GmbH
Am Samstagmorgen riss ein Felsturz in Salzburg die komplette Rückwand des Lesesaals des Haus der Stadtgeschichte ein.
Am Samstagmorgen riss ein Felsturz in Salzburg die komplette Rückwand des Lesesaals des Haus der Stadtgeschichte ein. © Stadt Salzburg/Wild + Team Fotoagentur GmbH
Am Samstagmorgen riss ein Felsturz in Salzburg die komplette Rückwand des Lesesaals des Haus der Stadtgeschichte ein.
Am Samstagmorgen riss ein Felsturz in Salzburg die komplette Rückwand des Lesesaals des Haus der Stadtgeschichte ein. © Stadt Salzburg/Wild + Team Fotoagentur GmbH
Am Samstagmorgen riss ein Felsturz in Salzburg die komplette Rückwand des Lesesaals des Haus der Stadtgeschichte ein.
Am Samstagmorgen riss ein Felsturz in Salzburg die komplette Rückwand des Lesesaals des Haus der Stadtgeschichte ein. © Stadt Salzburg/Wild + Team Fotoagentur GmbH
Am Samstagmorgen riss ein Felsturz in Salzburg die komplette Rückwand des Lesesaals des Haus der Stadtgeschichte ein.
Am Samstagmorgen riss ein Felsturz in Salzburg die komplette Rückwand des Lesesaals des Haus der Stadtgeschichte ein. © Stadt Salzburg/Wild + Team Fotoagentur GmbH
Am Samstagmorgen riss ein Felsturz in Salzburg die komplette Rückwand des Lesesaals des Haus der Stadtgeschichte ein.
Am Samstagmorgen riss ein Felsturz in Salzburg die komplette Rückwand des Lesesaals des Haus der Stadtgeschichte ein. © Stadt Salzburg/Wild + Team Fotoagentur GmbH
Am Samstagmorgen riss ein Felsturz in Salzburg die komplette Rückwand des Lesesaals des Haus der Stadtgeschichte ein.
Am Samstagmorgen riss ein Felsturz in Salzburg die komplette Rückwand des Lesesaals des Haus der Stadtgeschichte ein. © Stadt Salzburg/Wild + Team Fotoagentur GmbH
Am Samstagmorgen riss ein Felsturz in Salzburg die komplette Rückwand des Lesesaals des Haus der Stadtgeschichte ein.
Am Samstagmorgen riss ein Felsturz in Salzburg die komplette Rückwand des Lesesaals des Haus der Stadtgeschichte ein. © Stadt Salzburg/Wild + Team Fotoagentur GmbH
Am Samstagmorgen riss ein Felsturz in Salzburg die komplette Rückwand des Lesesaals des Haus der Stadtgeschichte ein.
Am Samstagmorgen riss ein Felsturz in Salzburg die komplette Rückwand des Lesesaals des Haus der Stadtgeschichte ein. © Stadt Salzburg/Wild + Team Fotoagentur GmbH
Am Samstagmorgen riss ein Felsturz in Salzburg die komplette Rückwand des Lesesaals des Haus der Stadtgeschichte ein.
Am Samstagmorgen riss ein Felsturz in Salzburg die komplette Rückwand des Lesesaals des Haus der Stadtgeschichte ein. © Stadt Salzburg/Wild + Team Fotoagentur GmbH
Am Samstagmorgen riss ein Felsturz in Salzburg die komplette Rückwand des Lesesaals des Haus der Stadtgeschichte ein.
Am Samstagmorgen riss ein Felsturz in Salzburg die komplette Rückwand des Lesesaals des Haus der Stadtgeschichte ein. © Stadt Salzburg/Wild + Team Fotoagentur GmbH
Am Samstagmorgen riss ein Felsturz in Salzburg die komplette Rückwand des Lesesaals des Haus der Stadtgeschichte ein.
Am Samstagmorgen riss ein Felsturz in Salzburg die komplette Rückwand des Lesesaals des Haus der Stadtgeschichte ein. © Stadt Salzburg/Wild + Team Fotoagentur GmbH
Am Samstagmorgen riss ein Felsturz in Salzburg die komplette Rückwand des Lesesaals des Haus der Stadtgeschichte ein.
Am Samstagmorgen riss ein Felsturz in Salzburg die komplette Rückwand des Lesesaals des Haus der Stadtgeschichte ein. © Stadt Salzburg/Wild + Team Fotoagentur GmbH

Blöcke bis zu drei Meter groß

Laut rasch erstelltem Gutachten der angeforderten Landesgeologen hatte sich eine rund 20 Kubikmeter große Steinplatte in fünf bis zehn Metern Höhe hinter dem Gebäude gelöst. Blöcke mit bis zu drei Metern Durchmesser stürzten herab. Insgesamt waren rund 60 Tonnen Gestein in Bewegung. Ursache für den Felssturz dürften die Niederschläge der vergangenen Nacht gewesen sein. Eine besondere Nachbruchgefahr besteht derzeit nicht. Bergputzer inspizieren den Bereich und räumen allfällig weiteres loses Gestein aus der Felswand. Für umliegende Liegenschaften besteht keine Gefahr.

Statiker muss Lage beurteilen

Aufgrund des Lockdowns ist das Haus für Stadtgeschichte aktuell für Besucherinnen und Besucher nicht zugänglich. Der vom Felssturz betroffene Hausbereich ist behördlich gesperrt. Ein Statiker muss nun die Sachlage beurteilen. Die Berufsfeuerwehr wird die beschädigte Außenwand provisorisch abdichten. Das Gestein und Geröll muss entfernt werden. Vorläufig sichert ein Wachdienst das Gebäude.

Pressemitteilung der Stadt Salzburg

Kommentare