Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Schießerei! Deutscher Tourist in Ägypten verletzt

Kairo - Ein französischer Tourist ist bei einer Schießerei im ägyptischen Badeort Scharm-el-Scheich getötet worden. Ein deutscher Tourist und zwei Ägypter wurden verletzt.

Die Polizei hat drei Verdächtige wurden festgenommen. Die Beamten erklärten am Samstag, eine Gruppe Beduinen habe eine Wechselstube ausgeraubt. Als die Behörden am Tatort eingetroffen seien, hätten die Beduinen das Feuer eröffnet und seien mit einer unbekannten Menge Geldes entkommen. Die Sicherheitskräfte nahmen später drei Verdächtige fest.

Die drei Männer seien beim Schusswechsel zwischen Räubern und Beamten verletzt worden, verlautete aus Polizeikreisen. Der 42-jährige Franzose sei in den Bauch und am Oberschenkel getroffen worden und noch am Tatort seinen Schussverletzungen erlegen.

Scharm-el-Scheich liegt etwa 400 Kilometer südöstlich von Kairo am Roten Meer und ist ein beliebtes Urlaubsziel.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare