Schwerer Unfall bei Kufstein

Ethanol in brennende Petroleumlampe gefüllt - Stichflamme verletzt 59-Jährige schwer

Kufstein - Ein schwerer Unfall ereignete sich Freitagabend bei Kufstein. Eine 28-Jährige füllte in eine brennende Petroleumlampe Ethanol nach - es entstand eine Stichflamme.

Eine 28-jährige Einheimische versuchte am 27.07.2018 gegen 22:43 Uhr in Thiersee bei einer noch brennenden Petroleumlampe Ethanol nachzufüllen. Im Zuge dieses Vorganges gelangte vermutlich zu viel vom flüssigen Brennstoff in die Flamme, sodass eine explosionsartige Stichflamme entstand. 


Von dieser Flamme wurde eine anwesende 59-jährige Einheimische erfasst. Sie erlitt dadurch starke Verbrennungen im Bereich der Handflächen und Handrücken, den Unterarmen, dem Oberkörperbereich und im Bereich des Halses. Sie wurde nach der Erstversorgung vorerst ins BKH Kufstein verbracht und anschließend ins Landeskrankenhaus Innsbruck überstellt (Verbrennungen dritten Grades).

Pressemitteilung Landespolizeidirektion Tirol

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare