Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Studenten küssen für eine bessere Ausbildung

+
Über 100 chilenische Schüler und Studenten haben am Donnerstag mit Küssen für eine Bildungsreform demonstriert.

Santiago - Über 100 chilenische Schüler und Studenten haben am Donnerstag mit Küssen für eine Bildungsreform demonstriert. Wie Passanten auf die ungewöhnliche Aktion reagierten:

Vor der zentralen Kathedrale in der Hauptstadt Santiago fielen sich Paare in die Arme und küssten sich. Passanten blieben stehen, schauten zu und einige applaudierten.

Die spektakulärsten Demos von FEMEN

NACKTivistinnen ziehen sich schon wieder aus: Die Demos von FEMEN

Während einer Rede von Wladimir Putin in Brüssel demonstrierten am 21. Dezember 2012 die Femen-Aktivistinnen. © dpa
Während einer Rede von Wladimir Putin in Brüssel demonstrierten am 21. Dezember 2012 die Femen-Aktivistinnen. © dpa
Während einer Rede von Wladimir Putin in Brüssel demonstrierten am 21. Dezember 2012 die Femen-Aktivistinnen. © dpa
Während einer Rede von Wladimir Putin in Brüssel demonstrierten am 21. Dezember 2012 die Femen-Aktivistinnen. © dpa
Während einer Rede von Wladimir Putin in Brüssel demonstrierten am 21. Dezember 2012 die Femen-Aktivistinnen. © dpa
Während einer Rede von Wladimir Putin in Brüssel demonstrierten am 21. Dezember 2012 die Femen-Aktivistinnen. © dpa
Während einer Rede von Wladimir Putin in Brüssel demonstrierten am 21. Dezember 2012 die Femen-Aktivistinnen. © dpa
Während einer Rede von Wladimir Putin in Brüssel demonstrierten am 21. Dezember 2012 die Femen-Aktivistinnen. © dpa
Bilder vom 24. 6. 2012: Vor dem EM-Stadion in Kiew haben Blondinen am Sonntagabend vor dem Viertelfinale zwischen England und Italien Freisex angeboten - allerdings mit ernstem Hintergedanken. © dapd
Bilder vom 24. 6. 2012: Vor dem EM-Stadion in Kiew haben Blondinen am Sonntagabend vor dem Viertelfinale zwischen England und Italien Freisex angeboten - allerdings mit ernstem Hintergedanken.
Bilder vom 24. 6. 2012: Vor dem EM-Stadion in Kiew haben Blondinen am Sonntagabend vor dem Viertelfinale zwischen England und Italien Freisex angeboten - allerdings mit ernstem Hintergedanken. © dpa
Bilder vom 24. 6. 2012: Vor dem EM-Stadion in Kiew haben Blondinen am Sonntagabend vor dem Viertelfinale zwischen England und Italien Freisex angeboten - allerdings mit ernstem Hintergedanken.
Bilder vom 24. 6. 2012: Vor dem EM-Stadion in Kiew haben Blondinen am Sonntagabend vor dem Viertelfinale zwischen England und Italien Freisex angeboten - allerdings mit ernstem Hintergedanken. © dpa
Bilder vom 24. 6. 2012: Vor dem EM-Stadion in Kiew haben Blondinen am Sonntagabend vor dem Viertelfinale zwischen England und Italien Freisex angeboten - allerdings mit ernstem Hintergedanken.
Bilder vom 24. 6. 2012: Vor dem EM-Stadion in Kiew haben Blondinen am Sonntagabend vor dem Viertelfinale zwischen England und Italien Freisex angeboten - allerdings mit ernstem Hintergedanken. © dapd
Bilder vom 24. 6. 2012: Vor dem EM-Stadion in Kiew haben Blondinen am Sonntagabend vor dem Viertelfinale zwischen England und Italien Freisex angeboten - allerdings mit ernstem Hintergedanken.
Bilder vom 24. 6. 2012: Vor dem EM-Stadion in Kiew haben Blondinen am Sonntagabend vor dem Viertelfinale zwischen England und Italien Freisex angeboten - allerdings mit ernstem Hintergedanken. © dapd
Bilder vom 24. 6. 2012: Vor dem EM-Stadion in Kiew haben Blondinen am Sonntagabend vor dem Viertelfinale zwischen England und Italien Freisex angeboten - allerdings mit ernstem Hintergedanken.
Bilder vom 24. 6. 2012: Vor dem EM-Stadion in Kiew haben Blondinen am Sonntagabend vor dem Viertelfinale zwischen England und Italien Freisex angeboten - allerdings mit ernstem Hintergedanken. © dapd
Bilder vom 24. 6. 2012: Vor dem EM-Stadion in Kiew haben Blondinen am Sonntagabend vor dem Viertelfinale zwischen England und Italien Freisex angeboten - allerdings mit ernstem Hintergedanken.
Bilder vom 24. 6. 2012: Vor dem EM-Stadion in Kiew haben Blondinen am Sonntagabend vor dem Viertelfinale zwischen England und Italien Freisex angeboten - allerdings mit ernstem Hintergedanken. © dapd
Bilder vom 24. 6. 2012: Vor dem EM-Stadion in Kiew haben Blondinen am Sonntagabend vor dem Viertelfinale zwischen England und Italien Freisex angeboten - allerdings mit ernstem Hintergedanken.
Bilder vom 24. 6. 2012: Vor dem EM-Stadion in Kiew haben Blondinen am Sonntagabend vor dem Viertelfinale zwischen England und Italien Freisex angeboten - allerdings mit ernstem Hintergedanken. © dapd
Bilder vom 24. 6. 2012: Vor dem EM-Stadion in Kiew haben Blondinen am Sonntagabend vor dem Viertelfinale zwischen England und Italien Freisex angeboten - allerdings mit ernstem Hintergedanken.
Bilder vom 24. 6. 2012: Vor dem EM-Stadion in Kiew haben Blondinen am Sonntagabend vor dem Viertelfinale zwischen England und Italien Freisex angeboten - allerdings mit ernstem Hintergedanken. © dpa
Bilder vom 24. 6. 2012: Vor dem EM-Stadion in Kiew haben Blondinen am Sonntagabend vor dem Viertelfinale zwischen England und Italien Freisex angeboten - allerdings mit ernstem Hintergedanken.
Bilder vom 24. 6. 2012: Vor dem EM-Stadion in Kiew haben Blondinen am Sonntagabend vor dem Viertelfinale zwischen England und Italien Freisex angeboten - allerdings mit ernstem Hintergedanken. © dpa
Bilder vom 24. 6. 2012: Vor dem EM-Stadion in Kiew haben Blondinen am Sonntagabend vor dem Viertelfinale zwischen England und Italien Freisex angeboten - allerdings mit ernstem Hintergedanken.
Bilder vom 24. 6. 2012: Vor dem EM-Stadion in Kiew haben Blondinen am Sonntagabend vor dem Viertelfinale zwischen England und Italien Freisex angeboten - allerdings mit ernstem Hintergedanken. © dpa
Bilder vom 24. 6. 2012: Vor dem EM-Stadion in Kiew haben Blondinen am Sonntagabend vor dem Viertelfinale zwischen England und Italien Freisex angeboten - allerdings mit ernstem Hintergedanken.
Bilder vom 24. 6. 2012: Vor dem EM-Stadion in Kiew haben Blondinen am Sonntagabend vor dem Viertelfinale zwischen England und Italien Freisex angeboten - allerdings mit ernstem Hintergedanken. © dpa
Bilder vom 24. 6. 2012: Vor dem EM-Stadion in Kiew haben Blondinen am Sonntagabend vor dem Viertelfinale zwischen England und Italien Freisex angeboten - allerdings mit ernstem Hintergedanken.
Bilder vom 24. 6. 2012: Vor dem EM-Stadion in Kiew haben Blondinen am Sonntagabend vor dem Viertelfinale zwischen England und Italien Freisex angeboten - allerdings mit ernstem Hintergedanken. © dpa
Bilder vom 20. Juni 2012: Eine nackte FEMEN-Aktivistin hat sich zum ukrainischen EM-Orakel Funtik in Kiew geschlichen © dpa
Bilder vom 20. Juni 2012: Eine nackte FEMEN-Aktivistin hat sich zum ukrainischen EM-Orakel Funtik in Kiew geschlichen © dpa
Bilder vom 20. Juni 2012: Eine nackte FEMEN-Aktivistin hat sich zum ukrainischen EM-Orakel Funtik in Kiew geschlichen © dpa
Bilder vom 20. Juni 2012: Eine nackte FEMEN-Aktivistin hat sich zum ukrainischen EM-Orakel Funtik in Kiew geschlichen © dpa
Bilder vom 19. Juni 2012: FEMEN-Aktivistinnen machten ein Fanfest in Kiew zu ihrer Protest-Plattform. Sie mischten sich unter die schwedischen Fans. Endstation, mal wieder: die Sicherheitsleute. © AP
Bilder vom 19. Juni 2012: FEMEN-Aktivistinnen machten ein Fanfest in Kiew zu ihrer Protest-Plattform. Sie mischten sich unter die schwedischen Fans. Endstation, mal wieder: die Sicherheitsleute. © APdpa
Bilder vom 19. Juni 2012: FEMEN-Aktivistinnen machten ein Fanfest in Kiew zu ihrer Protest-Plattform. Sie mischten sich unter die schwedischen Fans. Endstation, mal wieder: die Sicherheitsleute. © AP
Bilder vom 19. Juni 2012: FEMEN-Aktivistinnen machten ein Fanfest in Kiew zu ihrer Protest-Plattform. Sie mischten sich unter die schwedischen Fans. Endstation, mal wieder: die Sicherheitsleute. © AP
Bilder vom 19. Juni 2012: FEMEN-Aktivistinnen machten ein Fanfest in Kiew zu ihrer Protest-Plattform. Sie mischten sich unter die schwedischen Fans. Endstation, mal wieder: die Sicherheitsleute. © dpa
Bilder vom 19. Juni 2012: FEMEN-Aktivistinnen machten ein Fanfest in Kiew zu ihrer Protest-Plattform. Sie mischten sich unter die schwedischen Fans. Endstation, mal wieder: die Sicherheitsleute. © dpa
Bilder vom 19. Juni 2012: FEMEN-Aktivistinnen machten ein Fanfest in Kiew zu ihrer Protest-Plattform. Sie mischten sich unter die schwedischen Fans. Endstation, mal wieder: die Sicherheitsleute. © dpa
Bilder vom 19. Juni 2012: FEMEN-Aktivistinnen machten ein Fanfest in Kiew zu ihrer Protest-Plattform. Sie mischten sich unter die schwedischen Fans. Endstation, mal wieder: die Sicherheitsleute. © dpa
Bilder vom 19. Juni 2012: FEMEN-Aktivistinnen machten ein Fanfest in Kiew zu ihrer Protest-Plattform. Sie mischten sich unter die schwedischen Fans. Endstation, mal wieder: die Sicherheitsleute. © dpa
Bilder vom 19. Juni 2012: FEMEN-Aktivistinnen machten ein Fanfest in Kiew zu ihrer Protest-Plattform. Sie mischten sich unter die schwedischen Fans. Endstation, mal wieder: die Sicherheitsleute. © dpa
Bilder vom 19. Juni 2012: FEMEN-Aktivistinnen machten ein Fanfest in Kiew zu ihrer Protest-Plattform. Sie mischten sich unter die schwedischen Fans. Endstation, mal wieder: die Sicherheitsleute. © dpa
Bilder vom 19. Juni 2012: FEMEN-Aktivistinnen machten ein Fanfest in Kiew zu ihrer Protest-Plattform. Sie mischten sich unter die schwedischen Fans. Endstation, mal wieder: die Sicherheitsleute. © dpa
Bilder vom 19. Juni 2012: FEMEN-Aktivistinnen machten ein Fanfest in Kiew zu ihrer Protest-Plattform. Sie mischten sich unter die schwedischen Fans. Endstation, mal wieder: die Sicherheitsleute. © dpa
Bilder vom 19. Juni 2012: FEMEN-Aktivistinnen machten ein Fanfest in Kiew zu ihrer Protest-Plattform. Sie mischten sich unter die schwedischen Fans. Endstation, mal wieder: die Sicherheitsleute. © dpa
Bilder vom 19. Juni 2012: FEMEN-Aktivistinnen machten ein Fanfest in Kiew zu ihrer Protest-Plattform. Sie mischten sich unter die schwedischen Fans. Endstation, mal wieder: die Sicherheitsleute. © dpa
Bilder vom 19. Juni 2012: FEMEN-Aktivistinnen machten ein Fanfest in Kiew zu ihrer Protest-Plattform. Sie mischten sich unter die schwedischen Fans. Endstation, mal wieder: die Sicherheitsleute. © dpa
Bilder vom 19. Juni 2012: FEMEN-Aktivistinnen machten ein Fanfest in Kiew zu ihrer Protest-Plattform. Sie mischten sich unter die schwedischen Fans. Endstation, mal wieder: die Sicherheitsleute. © dpa
Bilder vom 31. März: In Paris demonstrierten die Aktivistinnen unter dem Motto "Lieber nackt als Burka" vor dem Eiffelturm © dpa
Bilder vom 31. März: In Paris demonstrierten die Aktivistinnen unter dem Motto "Lieber nackt als Burka" vor dem Eiffelturm © dpa
Bilder vom 31. März: In Paris demonstrierten die Aktivistinnen unter dem Motto "Lieber nackt als Burka" vor dem Eiffelturm © dpa
Bilder vom 31. März: In Paris demonstrierten die Aktivistinnen unter dem Motto "Lieber nackt als Burka" vor dem Eiffelturm © dpa
Bilder vom 31. März: In Paris demonstrierten die Aktivistinnen unter dem Motto "Lieber nackt als Burka" vor dem Eiffelturm © dpa
Bilder vom 31. März: In Paris demonstrierten die Aktivistinnen unter dem Motto "Lieber nackt als Burka" vor dem Eiffelturm © dpa
Bilder vom 8. März: Die Aktivistinnen zogen sich in Istanbul aus, um auf häusliche Gewalt aufmerksam zu machen und dagegen zu protestieren © dpa
Bilder vom 8. März: Die Aktivistinnen zogen sich in Istanbul aus, um auf häusliche Gewalt aufmerksam zu machen und dagegen zu protestieren © dpa
Bilder vom 8. März: Die Aktivistinnen zogen sich in Istanbul aus, um auf häusliche Gewalt aufmerksam zu machen und dagegen zu protestieren © dpa
Bilder vom 8. März: Die Aktivistinnen zogen sich in Istanbul aus, um auf häusliche Gewalt aufmerksam zu machen und dagegen zu protestieren © dapd
Bilder vom 8. März: Die Aktivistinnen zogen sich in Istanbul aus, um auf häusliche Gewalt aufmerksam zu machen und dagegen zu protestieren © dapd
Bilder vom 8. März: Die Aktivistinnen zogen sich in Istanbul aus, um auf häusliche Gewalt aufmerksam zu machen und dagegen zu protestieren © dapd
Bilder vom 8. März: Die Aktivistinnen zogen sich in Istanbul aus, um auf häusliche Gewalt aufmerksam zu machen und dagegen zu protestieren © dapd
Bilder vom 8. März: Die Aktivistinnen zogen sich in Istanbul aus, um auf häusliche Gewalt aufmerksam zu machen und dagegen zu protestieren © dapd
Bilder vom 8. März: Die Aktivistinnen zogen sich in Istanbul aus, um auf häusliche Gewalt aufmerksam zu machen und dagegen zu protestieren © dapd
Bilder vom 8. März: Die Aktivistinnen zogen sich in Istanbul aus, um auf häusliche Gewalt aufmerksam zu machen und dagegen zu protestieren © dapd
Bilder vom 1. Februar 2012: Aktivistinnen von Femen protestieren in Zürich bei minus sieben Grad gegen die Vergabe der Eishockey-WM 2014 an Weißrussland. © dpa
Bilder vom 1. Februar 2012: Aktivistinnen von Femen protestieren in Zürich bei minus sieben Grad gegen die Vergabe der Eishockey-WM 2014 an Weißrussland. © dpa
Bilder vom 1. Februar 2012: Aktivistinnen von Femen protestieren in Zürich bei minus sieben Grad gegen die Vergabe der Eishockey-WM 2014 an Weißrussland. © dpa
Bilder vom 10. November 2011: In Zürich haben die Damen ein Verkehrschaos verursacht © dpa
Bilder vom 10. November 2011: In Zürich haben die Damen ein Verkehrschaos verursacht © dpa
Bilder vom 10. November 2011: In Zürich haben die Damen ein Verkehrschaos verursacht © dpa
Bilder vom 10. November 2011: In Zürich haben die Damen ein Verkehrschaos verursacht © dpa
Bilder vom 10. November 2011: In Zürich haben die Damen ein Verkehrschaos verursacht © dpa
Bilder vom 10. November 2011: In Zürich haben die Damen ein Verkehrschaos verursacht © dpa
Bilder vom 24. August 2011: Zum 20. Geburtstag der Unabhängigkeit mähten FEMEN-Aktivistinnen Rasen. Das Rasenmähen steht für das Kürzen von Hilfen der Regierung für die Bevölkerung während der 20 Jahre. © dpa
Bilder vom 24. August 2011: Zum 20. Geburtstag der Unabhängigkeit mähten FEMEN-Aktivistinnen Rasen. Das Rasenmähen steht für das Kürzen von Hilfen der Regierung für die Bevölkerung während der 20 Jahre. © dpa
Bilder vom 24. August 2011: Zum 20. Geburtstag der Unabhängigkeit mähten FEMEN-Aktivistinnen Rasen. Das Rasenmähen steht für das Kürzen von Hilfen der Regierung für die Bevölkerung während der 20 Jahre. © AP
Bilder vom 24. August 2011: Zum 20. Geburtstag der Unabhängigkeit mähten FEMEN-Aktivistinnen Rasen. Das Rasenmähen steht für das Kürzen von Hilfen der Regierung für die Bevölkerung während der 20 Jahre. © AP
Bilder vom 24. August 2011: Zum 20. Geburtstag der Unabhängigkeit mähten FEMEN-Aktivistinnen Rasen. Das Rasenmähen steht für das Kürzen von Hilfen der Regierung für die Bevölkerung während der 20 Jahre. © AP
Bilder vom 24. August 2011: Zum 20. Geburtstag der Unabhängigkeit mähten FEMEN-Aktivistinnen Rasen. Das Rasenmähen steht für das Kürzen von Hilfen der Regierung für die Bevölkerung während der 20 Jahre. © AP
Bilder vom 16. August 2011: Aktivistinnen belagern ein Polizeiauto - sie demonstrierten gegen Verhaftungen, die ihrer Meinung nach die Opposition unterdrücken sollten. © dpa
Bilder vom 16. August 2011: Aktivistinnen belagern ein Polizeiauto - sie demonstrierten gegen Verhaftungen, die ihrer Meinung nach die Opposition unterdrücken sollten. © dpa
Bilder vom 16. August 2011: Aktivistinnen belagern ein Polizeiauto - sie demonstrierten gegen Verhaftungen, die ihrer Meinung nach die Opposition unterdrücken sollten. © dpa
Bilder vom 16. August 2011: Aktivistinnen belagern ein Polizeiauto - sie demonstrierten gegen Verhaftungen, die ihrer Meinung nach die Opposition unterdrücken sollten. © dpa
Bilder vom 16. August 2011: Aktivistinnen belagern ein Polizeiauto - sie demonstrierten gegen Verhaftungen, die ihrer Meinung nach die Opposition unterdrücken sollten. © dpa
Drastische Bilder: Am 5. Juli 2011 protestierten FEMEN-Aktivistinnen gegen die Rentenreform in der Ukraine und wurden von Sicherheitskräften weggezerrt. © AP
Drastische Bilder: Am 5. Juli 2011 protestierten FEMEN-Aktivistinnen gegen die Rentenreform in der Ukraine und wurden von Sicherheitskräften weggezerrt. © AP
Drastische Bilder: Am 5. Juli 2011 protestierten FEMEN-Aktivistinnen gegen die Rentenreform in der Ukraine und wurden von Sicherheitskräften weggezerrt. © AP
Drastische Bilder: Am 5. Juli 2011 protestierten FEMEN-Aktivistinnen gegen die Rentenreform in der Ukraine und wurden von Sicherheitskräften weggezerrt. © dpa
Drastische Bilder: Am 5. Juli 2011 protestierten FEMEN-Aktivistinnen gegen die Rentenreform in der Ukraine und wurden von Sicherheitskräften weggezerrt. © dpa
Drastische Bilder: Am 5. Juli 2011 protestierten FEMEN-Aktivistinnen gegen die Rentenreform in der Ukraine und wurden von Sicherheitskräften weggezerrt. © dpa
Drastische Bilder: Am 5. Juli 2011 protestierten FEMEN-Aktivistinnen gegen die Rentenreform in der Ukraine und wurden von Sicherheitskräften weggezerrt. © dpa
Hier sehen Sie weitere Bilder der FEMEN-Protest-Aktionen. © dpa
Hier sehen Sie weitere Bilder der FEMEN-Protest-Aktionen. © dpa
Hier sehen Sie weitere Bilder der FEMEN-Protest-Aktionen. © dpa
Hier sehen Sie weitere Bilder der FEMEN-Protest-Aktionen. © dpa
Hier sehen Sie weitere Bilder der FEMEN-Protest-Aktionen. © dpa
Hier sehen Sie weitere Bilder der FEMEN-Protest-Aktionen. © dpa
Hier sehen Sie weitere Bilder der FEMEN-Protest-Aktionen. © dpa
Hier sehen Sie weitere Bilder der FEMEN-Protest-Aktionen. © dpa
Hier sehen Sie weitere Bilder der FEMEN-Protest-Aktionen. © dpa
Hier sehen Sie weitere Bilder der FEMEN-Protest-Aktionen. © dpa
Hier sehen Sie weitere Bilder der FEMEN-Protest-Aktionen. © dpa
Hier sehen Sie weitere Bilder der FEMEN-Protest-Aktionen. © dpa
Hier sehen Sie weitere Bilder der FEMEN-Protest-Aktionen. © dpa
Hier sehen Sie weitere Bilder der FEMEN-Protest-Aktionen. © dpa
Hier sehen Sie weitere Bilder der FEMEN-Protest-Aktionen. © dpa
Hier sehen Sie weitere Bilder der FEMEN-Protest-Aktionen. © dpa
Hier sehen Sie weitere Bilder der FEMEN-Protest-Aktionen. © dpa
Hier sehen Sie weitere Bilder der FEMEN-Protest-Aktionen. © dpa
Hier sehen Sie weitere Bilder der FEMEN-Protest-Aktionen. © dpa
Hier sehen Sie weitere Bilder der FEMEN-Protest-Aktionen. © dpa
Hier sehen Sie weitere Bilder der FEMEN-Protest-Aktionen. © dpa
Hier sehen Sie weitere Bilder der FEMEN-Protest-Aktionen. © dpa
Hier sehen Sie weitere Bilder der FEMEN-Protest-Aktionen. © dpa
Hier sehen Sie weitere Bilder der FEMEN-Protest-Aktionen. © dpa

Die Aktion war eine humoristische Abwechslung von den Massenprotesten der Schüler, Studenten und Lehrer. Bei anderen Kundgebungen kam es teilweise zu gewalttätigen Auseinandersetzungen mit der Polizei. Für die kommende Woche sind weitere große Protestaktionen geplant. Die Schüler und Studenten verlangen gerechtere und bessere Bildungsmöglichkeiten.

dapd

Kommentare