Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

USA: Studentin vergisst teure Violine im Bus

Philadelphia - Fast jeder hat schon mal irgendetwas im Bus vergessen. Mütze, Schirm, Sportzeug. Doch eine Studentin aus den USA hat ihre Violine im Bus liegen gelassen. Der Wert: 132.000 Euro.

Eine taiwanische Studentin hat in einem Überlandbus von Boston nach Philadelphia eine Violine im Wert von umgerechnet 132.000 Euro vergessen. Die Studentin wurde am Busbahnhof von einer Gastfamilie abgeholt, bei der sie während ihres Aufenthalts in Philadelphia wohnt. Zu spät merkte die Musikerin dann, dass sie ihr Instrument in der Gepäckablage über den Sitzen vergessen hatte. Die Taiwanerin rief die Busgesellschaft an, die ihr aber mitteilte, dass das wertvolle Streichinstrument nicht gefunden worden sei. Die Violine habe ihr eine Kulturstiftung in ihrer Heimat für die Zeit ihres Studiums am Konservatorium in Boston geliehen. Das Instrument wurde 1835 von Vincenzo Jorio in Neapel gefertigt.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare