Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Ursache unbekannt

Tote und Verletzte bei Zugunglück in Indien

Neu Delhi - In Indien hat es bei einem Zugunglück zwei Tote und mindestens 26 Verletzte gegeben. Das Unglück ereignete sich in der Nähe der Ortschaft Rura im Bundesstaat Uttar Pradesh.

Bei einem Zugunglück in Indien sind mehrere Menschen ums Leben gekommen und viele weitere verletzt worden. Nicht weit entfernt vom Schauplatz des schwersten Zugunglücks in diesem Jahr entgleiste im indischen Bundesstaat Uttar Pradesh ein Zug, 15 Waggons sprangen aus den Schienen. Bis zum frühen Mittwoch gingen die Behörden von zwei Todesopfern und mindestens 26 Verletzten aus, wie ein Bahnsprecher bestätigte.

Bisher keine Unfallursache bekannt 

Der Ajmer-Sealdah-Express entgleiste gegen 5.20 Uhr (Ortszeit) in der Nähe der Ortschaft Rura, rund 450 Kilometer südöstlich der Hauptstadt Neu Delhi. Zur Unfallursache machte die Bahn keine Angaben, Bahnminister Suresh Prabhu versprach jedoch „gründliche Untersuchungen“.

Erst am 20. November war nahe Pukhrayan, weniger als 50 Kilometer von Rura entfernt, der Patna-Indore-Express entgleist. Mehr als 140 Menschen starben. Daraufhin kündigte die indische Bahn neue Sicherheitsrichtlinien an, um die Zahl der Unfälle zu reduzieren.

Längste Schienennetze der Welt

Indien hat mit mehr als 90 000 Kilometern eines der längsten Schienennetze der Welt. Von der Bahn veröffentlichte Studien zeigen regelmäßig Defizite an Schienen und Signalen. Im Schnitt entgleisen jedes Jahr rund 80 Züge. Im Jahr 2014 starben im indischen Bahnverkehr mehr als 27 000 Menschen.

dpa

Kommentare