Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Vierter Todesfall 2017

Tragische Flitterwochen: Deutscher ertrinkt auf den Seychellen

Tragisches Ende einer Hochzeitsreise: Ein Deutscher ist während seiner Flitterwochen auf den Seychellen im Indischen Ozean ertrunken.

La Digue -Das teilte die Polizei des Inselstaats am Samstag mit. Die Ehefrau des 49-Jährigen habe die Beamten auf der bei Touristen beliebten Insel La Digue um Hilfe gerufen, als sie ihren Mann vom Strand aus mit der Strömung kämpfen sah. Er habe nicht wiederbelebt werden können. Eine Anwohnerin sagte, der Südost-Monsun bringe starke Winde und ein unruhiges Meer mit sich. Schwimmen und Schnorcheln könnten gefährlich sein. Der 49-Jährige ist bereits der vierte Deutsche, der in diesem Jahr auf den Seychellen ertrunken ist.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare