Riesige TV-Benefizgala für Erdbebenopfer in Haiti

+
Hoffnung für Haiti: Die US-Schauspieler Mark Wahlberg, George Clooney und Jack Nicholson (v.li.) bei der großen Spendengala in Los Angeles.

New York - Zahlreiche internationale Topstars haben bei einer riesigen, weltweit übertragenen TV-Benefizgala Spenden für die Opfer der Erdbebenkatastrophe in Haiti gesammelt.

Die zweistündige Show, die am Samstagfrüh MEZ aus New York, London, Los Angeles und Haiti gesendet wurde, stand unter dem Motto “Hope for Haiti Now“. “Die Menschen in Haiti brauchen unsere Hilfe“, erklärte der US-Schauspieler und Organisator der Veranstaltung, George Clooney, zu Beginn. “Sie sollen wissen, dass sie nicht alleine sind. Sie sollen wissen, dass wir uns ums sie kümmern.“

TV-Gala für Haiti: Stars als Spendensammler

Große TV-Gala für Haiti-Hilfe: Stars als Spendensammler

Zum Abschluss der Show rief der haitianische Musiker Wyclef Jean aus: “Lasst uns Haiti wiederaufbauen!“ Mit einer haitianischen Flagge um den Hals sang er das Lied “Rivers of Babylon“.

Teilnehmer der Spenden-Gala waren neben anderen auch Beyonce, Madonna und Rihanna. Ferner traten während der Show Bruce Springsteen, Alicia Keys, Stevie Wonder, Taylor Swift,Justin Timberlake und Keith Urban und zahlreiche andere Größen aus dem Show-Geschäft auf.

Denzel Washington, Brad Pitt, Leonardo DiCaprio und der frühere US-Präsident Bill Clinton hatten ebenfalls ihre Teilnahme zugesagt. Sie alle wollten mit ihrer Teilnahme helfen, möglichst schnell viel Geld für die Opfer des verheerenden Erdbebens in Haiti zu sammeln.

Schon vor Sendebeginn konnte gespendet werden. Zuschauer können auch Musikbeiträge aus der Show bei iTunes herunterladen. Das Geld geht in die Haiti-Hilfe, unter anderem an Organisationen wie UNICEF, Oxfam America und Partners in Health. DiCaprio kündigte am Donnerstag zudem an, dass er eine Million Dollar für die Clinton-Bush-Haiti-Stiftung spendet.

apn

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser