Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Verdächtiger aus Baumarkt stellt sich Kölner Polizei

Die Kölner Polizei hatte nach einem Mann gefahndet, der der in einem Baumarkt verdächtige Chemikalien gekauft hatte. Foto: Federico Gambarini
+
Die Kölner Polizei hatte nach einem Mann gefahndet, der der in einem Baumarkt verdächtige Chemikalien gekauft hatte. Foto: Federico Gambarini

Ein Mann hat in einem Baumarkt der Nähe von Köln einen verdächtigen Mix von Chemikalien gekauft. Nach einer Fahndung mit Bildern von ihm stellt er sich der Polizei.

Köln (dpa) - Die Suche nach einem Mann, der in einem Kölner Baumarkt verdächtige Chemikalien gekauft hat, ist beendet. Der Mann hatte sich am Dienstagabend in Köln gestellt, teilte die Polizei mit und bestätigte eine Meldung der «Bild»-Zeitung.

Die Hintergründe waren zunächst nicht bekannt. Der Kauf der Chemikalien soll jedoch eher einen harmlosen Hintergrund haben.

Ein Mitarbeiter des Baumarktes in Pulheim bei Köln hatte die Polizei informiert, dass ein 45 bis 50 Jahre alter Mann am vergangenen Freitag Chemikalien gekauft hat, aus denen man eine Bombe herstellen könnte. Um welche es ging, wollte die Polizei aus ermittlungstaktischen Gründen zunächst nicht sagen. Der Mix sei aber verdächtig.

Daraufhin wurde eine Fahndung mit Bildern des Mannes aus dem Baumarkt eingeleitet. Die Behörden baten die Bevölkerung mit dem veröffentlichten Foto «dringend um Unterstützung bei der Fahndung».

Kommentare